Bochum

Anwohner in Angst: Wohnhaus am Nordring in Bochum brennt zum vierten Mal

Ein Wohnhaus am Bochumer Nordring hat in der Nacht zu Freitag zum mittlerweile vierten Mal gebrannt. (Symbolbild)
Ein Wohnhaus am Bochumer Nordring hat in der Nacht zu Freitag zum mittlerweile vierten Mal gebrannt. (Symbolbild)
Foto: Britta Pedersen / dpa

Bochum. Ein Wohnhaus am Bochumer Nordring hat in der Nacht zu Freitag zum mittlerweile vierten Mal gebrannt. Diesmal stand ein Kinderwagen im Treppenhaus in Flammen, den die Feuerwehr aber schnell löschen konnte, wie dort zu hören ist.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mit neuem Album im Gepäck: Dieser Schlagerstar kommt zur Cranger Kirmes

Krasses Video: Hier fallen in Bochum Hagelkörner vom Himmel, die so groß sind wie Murmeln

• Top-News des Tages:

Unheimlicher Aufmarsch in Essen: Wer sind die „Steeler Jungs“? Das sagt die Polizei

Polizei-Großaufgebot: „Steeler Jungs“ marschieren in Essen-Steele auf

-------------------------------------

Schon in der Vornacht hatte eine Wohnung im dritten Obergeschoss des Hauses gebrannt, dessen Mieter gar nicht zu Hause waren. Außerdem gab es dort bereits im März zwei Kellerbrände, die am selben Tag stattgefunden haben. Die Kripo ermittelt wegen des Verdachts auf Brandstiftung.

Auseinandersetzungen hat es wohl nicht gegeben

Volker Schütte von der Bochumer Polizei sagt auf Anfrage von DER WESTEN: „Das macht uns schon Sorgen, die Anwohner haben Angst. Zum Glück wurde bisher niemand verletzt.“

Auch die Feuerwehr glaubt an Brandstiftung. Dort sagt man uns, dass eine technische Störung ausgeschlossen ist. „Ein Kinderwagen kann nun mal nicht von allein brennen.“

Auseinandersetzungen zwischen den Mietern soll es in dem Haus bisher nicht gegeben haben, wie der WDR von Bewohnern erfahren hat. Einige Mieter seien wegen der andauernden Brandstiftungen bereits ausgezogen.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen