Bochum

Liebesbetrug: Sicherheitsexperten warnen vor dieser fiesen Online-Masche

Beim Online-Dating ist Vorsicht vor Betrügern geboten. Anlässlich des Valentinstags warnt G Data vor einer besonders fiesen Masche. (Symbolfoto)
Beim Online-Dating ist Vorsicht vor Betrügern geboten. Anlässlich des Valentinstags warnt G Data vor einer besonders fiesen Masche. (Symbolfoto)
Foto: imago/Steinach
  • Bei „Love Scam“ handelt es sich um eine fiese Betrugsmasche im Internet
  • Angebliche Flirtpartner bringen ihre Opfer dabei um Finanzen und Dokumente
  • G Data hat dazu Tipps für sicheres Flirten im Netz veröffentlicht

Bochum. Passend zum Valentinstag hat die IT-Sicherheitsfirma „G Data“ aus Bochum Singles zu besonderer Vorsicht aufgerufen. Millionen von Menschen sind mittlerweile weltweit online auf Partnersuche – und das machen sich Kriminelle zum Vorteil.

„Love Scam“ nennt sich eine perfide Masche, mit welcher Kriminelle einsame Herzen schamlos ausnutzen.

Anlässlich des Valentinstages ruft G Data zur Vorsicht im Netz auf

Getroffen werden kann so ziemlich jeder. Die Betrüger treiben sich auf Dating-Plattformen, in Chats und sozialen Netzwerken herum und suchen dort nach ihren Opfern.

Ihre Ziele: Ahnungslose Singles. Die Täter nutzen gefälschte Profile mit Bildern von gut aussehenden Männern und Frauen, mit denen sie ihre Opfer kontaktieren.

Geld soll für den angeblichen Kauf von Flugtickets überwiesen werden

Wenn der Kontakt etwas enger und das Vertrauen zum scheinbar interessierten Gegenüber aufgebaut ist, hoffen die Täter auf die Gutgläubigkeit der Singles.

Oft bitten sie um Geld für Flugtickets, damit ein angebliches Treffen stattfinden kann. Auch angebliche ärztliche Untersuchungen werden vorgetäuscht, um Gelder zu erhaschen.

Amtliche Dokumente werden für Fälschungen missbraucht

Aber nicht nur an den Finanzen ihrer Opfer haben die Täter Interesse. Kopien von amtliche Dokumenten, wie Pässe oder Ausweise haben ebenfalls einen hohen Wert für sie.

Die Kriminellen nutzen diese, um illegale Fälschungen anzufertigen.

Mit diesen Tipps flirtest du sicher im Netz

G Data hat einige Tipps zusammengestellt, um beim Flirten sicher im Netz zu sein.

Ein Indiz können schnelle Liebesschwüre sein. Wenn dein Gegenüber dich mit ausschweifenden Liebeserklärungen überhäuft, solltest du stutzig werden.

--------------------------------

Mehr Themen:

BMW muss Hunderttausende Autos zurückrufen – das ist der gefährliche Grund

Illegale Rennen: Extrem-Raser machen Deutschland unsicher

Amazon: Menschen bekommen plötzlich Pakete, die sie nicht bestellt haben – das sagt die Verbraucherzentrale

• Top-News des Tages:

Münster: Junge ist 70 Kilometer ohne Schuhe unterwegs – weil ihm etwas verboten ist

Ist Heidi Klum schwanger? Wolfgang Joop macht eindeutige Aussage – „Das hat mir Tom erzählt“

--------------------------------

Keine Zahlungen an Unbekannte

Außerdem sollten niemals Zahlungen an Unbekannte getätigt werden. Ist das Geld erst einmal überwiesen, ist es unwahrscheinlich, es je wieder zu sehen.

Gleiche Vorsicht ist im Umgang mit amtlichen Dokumenten geboten. Sind diese verschickt, gibt es keine Kontrolle mehr, was mit ihnen passiert.

Auffällige Chatpartner sollten über gängige Suchportale geprüft werden

Ist das Verhalten des Chatpartners auffällig, sollte man ihn durch gängige Suchportale schicken. Vielleicht handelt es sich um eine gefälschte Identität oder die Person ist bereits als Scamming-Profil bekannt.

Bei Profilbildern lohnt sich außerdem eine umgekehrte Bildersuche.

Opfer sollten zur eigenen Sicherheit unbedingt Strafanzeige erstatten

Bist du bereits Opfer von Love Scam geworden, ist unbedingt eine Strafanzeige bei der Polizei zu stellen. Das ist enorm wichtig, falls rechtliche Schritte gegen das Opfer wegen Zahlungen oder Missbrauch der Identität eingeleitet werden sollen.

Außerdem sollten die Geräte, mit denen man sich ins Netz begibt sowohl auf dem neuesten Stand an Updates und mit einer aktuellen Schutzsoftware ausgerüstet sein. (db)

 
 

EURE FAVORITEN