Bochumer Model soll in Dschungel

Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool

Bochum. Traut sie sich? Genauer: Darf sie sich trauen? Sarah Knappik gilt als Anwärterin auf das RTL-Dschungelcamp 2011. Die Bochumerin selbst übt sich in beredter Schweigsamkeit: „Kein Kommentar.“

Seit Wochen spekulieren die einschlägigen bunten Blätter über die zehn Kandidaten für den australischen Dschungel. Alt-Hippie Rainer Langhans wird ebenso hoch gehandelt wie u.a. „Bauer sucht Frau“-Schäfer Heinrich, NDW-Altstar Markus „Ich will Spaß“ Mörl und Schlagersänger Michael „Der“ Wendler. Busenwunder Tatjana Gsell hat abgesagt. Stattdessen soll „Kay One“ in den Busch fliegen. Der Rapper ist einer der Ex-Liebhaber der „Germany’s next Topmodel“-Anwärterin Gina­ Lisa Lohfink.

Durch die Castingshow von Heidi Klum wurde 2009 auch Sarah Knappik ins Scheinwerferlicht gerückt, behauptet sich seither als Model - und steht nun gleichfalls auf den Dschungelcamp-Listen der Boulevardpresse und -portale.

Knappik zwischen Kakerlaken und Känguruhoden? „Keine Ahnung, woher die das wissen wollen“, gab sich die 23-Jährige aus Linden bei einer WAZ-Anfrage bewusst ratlos. Sie könne und werde nichts zur Dschungelshow sagen. Was durchaus vielsagend sein kann: Wie es heißt, hat der Privatsender alle Kandidaten (die angeblich bis zu 50 000 Euro kassieren) zum Stillschweigen verdonnert. Die Camp-Crew 2011 soll allein und werbewirksam von RTL verkündet werden.

Lange kann’s nicht mehr dauern. Ab Freitag, 14. Januar, 22.15 Uhr, heißt es: „Ich bin ein Star - holt mich hier raus!“

 
 

EURE FAVORITEN