Veröffentlicht inBochum

Bochumer postet Bild von Fiege-Flasche mit Bügelverschluss von anderer Brauerei – ist der Flaschenmangel schuld?

Fiege Franken.jpg

Bochum. 

Bei Facebook ist aktuell ein Bild gepostet worden, auf dem man eine Bierflasche der Privatbrauerei Moritz Fiege sieht, die allerdings mit dem Bügelverschluss einer anderen Brauerei ausgestattet ist. Und zwar von „Franken Bräu“ aus Bayern.

————————————

• Mehr Themen:

Hitzewelle – dieses Foto eines Bochumer Supermarktes geht viral: „Die Kunden wollten für kalte Luft zahlen“

Schockierender Vorfall im Tierpark Bochum: Wer macht denn bitte sowas?

• Top-News des Tages:

LIVE-Blog Hitzewelle 2018: Städte verbieten Grillen +++ Aktuelle Gewitterwarnung

Versuchter Ehrenmord in Essen: Familie aus Syrien filmte brutalen Angriff auf Opfer (19)

————————————-

Wie kommt das zustande? Ging es da um das Problem der Flaschenknappheit, den die Brauerei aktuell erlebt? Nein, sagt uns dort Matthias Schübel. „Das kann schon mal vorkommen. Solche Bilder kriegen wir hin und wieder bei Facebook von Fans der Seite geschickt, die fragen, warum das so ist.“

Er sagt, es könne schon mal passieren, dass eine fremde Flasche bei den Inspektoren durchrutscht, die die Zugehörigkeit überprüfen.

Nicht ungewöhnlich, aber selten

„Das ist nicht ungewöhnlich, kommt aber recht selten vor“, sagt er. „Es kann zum Beispiel sein, dass wir einen Bügelverschluss aus Bayern haben oder Brauereien in Bayern einen Verschluss von Fiege haben. Das hat aber nichts mit der aktuellen Situation mit den Flaschen zu tun.“ Also alles in Ordnung.

Und der Leergutmangel? „Wir werden nach dieser Woche sehen, ob der Aufruf etwas gebracht hat oder nicht. Wir werden das wohl nach dieser Woche beziffern können“, erklärt Schübel. (jp)