Bochum

Bochumer (67) ertappt Einbrecher in seiner Wohnung: Kurz danach ist er tot

Ein Mann aus Bochum ist gestorben, nachdem er einen Einbrecher aus seiner Wohnung vertrieben hat. (Symbolbild)
Ein Mann aus Bochum ist gestorben, nachdem er einen Einbrecher aus seiner Wohnung vertrieben hat. (Symbolbild)
Foto: dpa/Symbolbild

Bochum. Ein Senior aus Bochum hat einen Einbrecher aus seiner Wohnung vertrieben. Kurz danach ist er im Krankenhaus gestorben.

Der 67-jährige Bochumer war am Freitagabend von einem Geräusch in seiner Wohnung am Freigrafendamm aus dem Schlaf gerissen worden. Im Wohnzimmer entdeckte er einen Einbrecher.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Brutaler Überfall in Dortmund: Jugendliche treten und schlagen auf am Boden liegendes Opfer ein

Seniorin kracht in Stauende auf der A44 - Bochumerin (28) erleidet schwere Verletzungen

• Top-News des Tages:

Irres Spektakel in Belgien! Wie dieser Erstligist den Klassenerhalt schafft, glaubst du nur, wenn du es siehst

Essener Tafel will bald wieder Ausländer aufnehmen: Mit einer neuen Regelung soll Gedrängel verhindert werden

-------------------------------------

Diesen vertrieb er erfolgreich mit Pfefferspray. Während er anschließend die Polizei rief, kollabierte er am Telefon und brach zusammen.

Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb er später.

Todesursache soll bei Obduktion geklärt werden

Die Todesursache ist noch unklar. Sie soll bei der Obduktion geklärt werden.

Laut Polizei soll es keinen direkten Körperkontakt zwischen dem Mann und dem Einbrecher gegeben haben.

Du hast etwas mitbekommen oder den Einbrecher gesehen? Dann melde dich unter 0234/909-4135 sowie 0234/909-4441. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN