Bochum

Bochumer (49) erleidet Schwächeanfall – zwei Männer helfen ihm erst auf, doch plötzlich wird er getreten und beraubt

Plötzlich wurde aus einem freundlichen Helfer ein gewalttätiger Räuber.
Plötzlich wurde aus einem freundlichen Helfer ein gewalttätiger Räuber.
Foto: dpa/Symbolbild
  • Hinterlistiger Raub in Bochum-Linden
  • Zwei Männer halfen einem gestürzten Bochumer
  • Dann schubste einer ihn wieder zu Boden, trat auf ihn ein und beraubte ihn

Bochum. Ein 49-Jähriger Mann ist am Samstagmorgen Opfer eines perfiden Räuberduos geworden. Der Bochumer lief im Stadtteil Linden auf dem Fußweg, als er einen Schwächeanfall erlitt und stürzte.

Zwei zufällig vorbeikommende Passanten halfen ihm hoch. Doch noch bevor er sich bedanken konnte, schubste einer der „Helfer“ ihn wieder zu Boden.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Nach Tötung in Beckum - Polizei schießt Tatverdächtigen Julian B. (27) bei Festnahme an

Wegen Sonderbehandlung für SS-Siggi: Fürchten die Jobcenter jetzt Nachahmer?

So kam es zur lebensgefährlichen Messerstecherei bei der „Ruhr in Love“ in Oberhausen

-------------------------------------

Plötzlich trat der vom Helfer zum Täter gewordene Mann auf den hilflosen Bochumer ein und raubte ihm anschließend die Geldbörse.

Das Opfer schleppte sich in die Polizeiwache Linden und meldete den Raub. In der Wache brach er erneut zusammen. Nachdem seine Aussage aufgenommen war, wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Kennst du den Täter?

Der hinterlistige Täter war männlich, circa 25 Jahre alt und aufgrund seines Akzents vermutlich Südeuropäer.

Wenn du Hinweise zu diesem Fall hast, melde dich beim Kriminalkommissariat 34 unter 0234/909-8410 oder - 4441 (außerhalb der Bürodienstzeiten). (dso)

 
 

EURE FAVORITEN