Bochum

Bochum: Zwei Leichen in Wohnung gefunden – Nachbarn alarmierten die Polizei

Kriminalbeamte betreten das Haus an der Bergstraße.
Kriminalbeamte betreten das Haus an der Bergstraße.
Foto: Justin Brosch

Bochum. In Bochum wurden am Mittwochnachmittag zwei Leichen gefunden. Anwohner alarmierten die Polizei.

Gegen 15.15 Uhr ging bei der Polizei ein Anruf von Anwohnern eines Mehrfamilienhauses auf der Bergstraße in Bochum-Grumme ein. Die Nachbarn machten sich Sorgen um ein Ehepaar.

Bochum: Ehepaar lebte zurückgezogen

Wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage von DER WESTEN mitteilt, hatten die Nachbarn das Paar mehr als zehn Tage nicht gesehen. Daraufhin rückten die Polizei Bochum und der Rettungsdienst an.

Sie öffneten die Tür und fanden in der Wohnung die beiden Leichen des Ehepaares. Dabei handelt es sich um eine 85-jährige Frau und ihr 79-jähriger Ehemann.

Laut Polizei Bochum gibt es bisher keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Ob es ein gemeinsamer Suizid war, ist unklar. Sie verstarben vermutlich einfach zusammen. Eine Obduktion soll diese Frage klären.

----------

Mehr Themen aus Bochum:

Bochum: Bogestra mit fragwürdiger Ankündigung – Bewohner sind geschockt: „Unfassbar“,„Ohne Worte“

Sparkasse in Bochum: Frau hebt viel Geld ab – als die Polizei eingreift, wird sie ungemütlich

A40 bei Bochum: Reifenlager lichterloh in Flammen – Auswirkungen auf Autobahn

----------

Das Ehepaar soll nach Angaben der Nachbarn sehr zurückgezogen gelebt haben. Beide waren pflegebedürftig und kümmerten sich gegenseitig um den Partner.

+++ NRW: Junger Autofahrer gerät in Gegenverkehr! Drei Schwerverletzte +++

Die Polizei Bochum konnte bisher keine Angehörigen ermitteln. Die Ermittler wollen im nächsten Schritt mit den Ärzten des Paares sprechen. (mb/ldi)

>>Anmerkung der Redaktion<<

Zum Schutz der betroffenen Familien berichten wir normalerweise nicht über Suizide oder Suizidversuche, außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wer unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leidet oder jemanden kennt, der daran leidet, kann sich bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.

 
 

EURE FAVORITEN