Bochum

Schüler (16) will nur sein Moped wenden – dann rastet ein Bulli-Fahrer komplett aus

Der Fahrer eines VW-Busses ist am Dienstag in Bochum-Wattenscheid ausgerastet. (Symbolbild)
Der Fahrer eines VW-Busses ist am Dienstag in Bochum-Wattenscheid ausgerastet. (Symbolbild)
Foto: Ingo Otto
  • Ein Jugendlicher wollte am Dienstag nur sein Moped wenden
  • Hinter ihm fuhr zu dem Zeitpunkt ein VW-Bus
  • Der Bulli-Fahrer flippte daraufhin total aus

Bochum. Am Dienstagnachmittag ist es zu einer heiklen Situation in der Steinstraße in Bochum-Wattenscheid gekommen. Ein 16-jähriger Schüler rangierte mit seinem Moped auf der schmalen Straße und wollte wenden.

Hinter ihm fuhr ein marineblauer VW Bus, der aufgrund des Jugendlichen kurzzeitig stehenbleiben musste. Daraufhin soll der Bus-Fahrer ausgerastet sein, wie Zeugen der Polizei mitteilten.

Er soll den Jungen lautstark angeschrien haben und damit gedroht haben, handgreiflich zu werden. Der 16-Jährige brach das Wendemanöver daraufhin ab, entschuldigte sich mehrmals bei dem Bulli-Fahrer und setzte seine Fahrt in Richtung Westenfelder Straße fort, um dann dort zu wenden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Frau soll vor Grundschule in Oberhausen Kind ins Auto gelockt haben – das steckt wirklich dahinter

Der Zustand ist „nach wie vor kritisch“: Junge Frau (23) liegt nach Blitzschlag in Wattenscheid weiter auf der Intensivstation

• Top-News des Tages:

Unwetter in NRW: Schon wieder schwere Gewitter mit Starkregen angesagt – wann es besonders heftig wird

Mann besucht das Grab seiner Mutter – was er dort sieht, macht ihn „fassungslos“

-------------------------------------

Der Bulli-Fahrer setzte noch einen drauf

Doch damit hatte sich die Situation noch nicht beruhigt.

Der aggressive VW-Fahrer sei später noch aus seinem Auto ausgestiegen und soll mit voller Wucht mehrmals auf den Oberkörper des Jungen eingeschlagen haben.

Der junge Wattenscheider flüchtete daraufhin zu Fuß zu einem Geschäft an der Westenfelder Straße. Erst als mehrere Passanten hinzukamen, ließ der Mann von dem Schüler ab und fuhr davon.

Eine Rettungswagenbesatzung brachte den über Atemnot klagenden Jugendlichen in ein örtliches Krankenhaus, wo diverse Prellungen festgestellt wurden.

Eine umgehende eingeleitete Fahndung nach dem Autofahrer blieb erfolglos.

So beschreiben Zeugen den Busfahrer:

  • zwischen 40 und 50 Jahre alt
  • 185 bis 190 Zentimeter groß
  • kräftige Statur
  • schwarze, gelockte Haare, einen Kinnbart
  • der Mann trug dunkle Kleidung

Wenn du Hinweise zu dem Fall geben kannst, melde dich bitte beim Bochumer Verkehrskommissariat unter folgender Nummer: 0234 / 909-520. (bs)

 
 

EURE FAVORITEN