Bochum

Bochum: Wahrzeichen sorgt bei Anwohnern für Ärger – „verloren“

Das ist das Bermudadreieck

Das ist das Bermudadreieck

Es ist die meistbesuchte Partymeile im Ruhrgebiet: Das Bermudadreieck. Doch wie kam es dazu?

Beschreibung anzeigen

Bochum. Sei es das Bergbaumuseum, das Planetarium oder das Bermudadreieck – Bochum hat allerlei Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten.

Doch ein Wahrzeichen in Bochum ist nur wahren Kennern der Revierstadt bekannt. Das wollen einige Bürger nun ändern – und fordern mehr Wertschätzung.

Bochum: Sehenswürdigkeit verdient besseren Platz

Im Westpark an der Jahrhunderthalle steht das betroffene Stück – ein Glockenspiel. Dort sei es jedoch „etwas verloren abgestellt“, findet ein Bürger auf Facebook und fordert: „Das Glockenspiel verdient mehr Wertschätzung und einen Platz an einer exponierten Stelle in unserer Stadt.“

------------------------

Das ist die Stadt Bochum:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 890
  • mit rund 365.000 Einwohnern (Stand: Dezember 2020) die sechstgrößte Stadt in NRW
  • besitzt sechs Stadtbezirke
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Deutsches Bergbau-Museum, Kemnader See, Eisenbahnmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Eiskirch (SPD)

------------------------

Denn schließlich hat das unscheinbare Glockenspiel eine lange Geschichte. Jahrelang war es das Wahrzeichen an der Hauptverwaltung des Bochumer Vereins. Nach etlichen Umzügen versauere es nun im Westpark – dabei: „Noch heute erinnert die Olympiaglocke in Berlin und die Friedensglocke in Hiroshima daran“, so der Bochumer.

+++ Bochum: Entführungs-Drama! Frau unter vorgehaltener Waffe in Lieferwagen gezerrt +++

Bochum: Bürger gespalten über Ort des Glockenspiels

„Gut Einschätzung“, findet eine andere Bochumerin. Sie fragt sie, warum noch kein Bezirksbürgermeister dieses Problem erkannt habe. Andere Bürger haben eine Idee, warum: Weil es gar kein Problem gibt.

------------------------

Mehr News aus Bochum:

------------------------

Eine Bochumerin gibt Contra: „So verloren ist der Ort doch gar nicht.“ Schließlich steht der Glockenturm ganz in der Nähe der Jahrhunderthalle – und dort finden zahlreiche Messen und Veranstaltungen statt. „So fällt der Glockenturm auch auswärtigen Besuchern auf“, findet sie – ein guter Ort also.