Bochum

Bochum: Schwerer Unfall in Tempo-30-Zone – hilfloser Beifahrer (22) in Mercedes eingeklemmt

Am Uni-Center in Bochum ist ein Mercedes verunglückt.
Am Uni-Center in Bochum ist ein Mercedes verunglückt.
Foto: Thomas Weber

Bochum. Bei einem heftigen Unfall in der Nähe der Ruhr-Universität Bochum haben sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag drei Menschen verletzt.

Die Feuerwehr Bochum wurde gegen 1.30 Uhr wegen in den Bereich der Bushaltestellen an der Querenburger Höhe gerufen. Dort war ein 22-jähriger Autofahrer am Steuer seines Mercedes verunglückt.

Schwerer Unfall an Ruhr-Universität Bochum: Beifahrer eingeklemmt

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein silberner Mercedes mit drei Insassen von der Fahrbahn abgekommen und mit voller Wucht vor einen massiven Laternenmast gekracht war.

Durch die Wucht des Aufpralls war das Auto im Bereich der Beifahrertür komplett deformiert. Somit hatte der Beifahrer (22) im Gegensatz zu den beiden weiteren Insassen keine Chance, das Auto zu verlassen.

-----------------------------------

Mehr Themen aus Bochum:

Dieser gefährliche Häftling ist aus dem Bochumer Gefängnis geflohen – irre, wie er entkam

In diesem Garten mitten in Bochum kannst du ab sofort chillen

Top-News des Tages:

NRW: Frau bekommt Besuch von Mädchen (8) – als es den Mund aufmacht, ruft sie sofort die Polizei

Polizist will mit Frau in Duisburg einkaufen gehen – und kann nicht glauben, wen er plötzlich vor sich hat

-------------------------------------

Feuerwehr schneidet verletzen Beifahrer aus Unfallauto

Rettungskräfte der Feuerwehr mussten das im Beinbereich eingeklemmte Unfallopfer mit schwerem Gerät aus dem Auto herausschneiden. Gleichzeitig wurde der Beifahrer medizinisch betreut.

+++ Gelsenkirchener leben seit einem Jahr auf einer Baustelle – „Mir lief eine Ratte über die Füße“ +++

Nach Angaben der Polizei habe er sich genau wie der Fahrer schwere Verletzungen zugezogen. Beide wurden am Unfallort erstversorgt und anschließend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der dritte Fahrzeuginsasse (19) hat sich hingegen nur leicht verletzt.

Polizei ermittelt nach Crash in Tempo-30-Zone

Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Ersten Ermittlungen zufolge verließ der 22-jährige Fahrer die Tiefgarage auf dem Uni-Gelände in Richtung Innenstadt. Beim Ausfahren soll er die Kontrolle über den Mercedes verloren haben.

+++ „Markus Lanz“ (ZDF): Clan-Expertin packt aus: „Sie waren der Abschaum und dann ...“ +++

Das Auto schleuderte gegen mehrere Verkehrsschilder und kam erst an dem Lichtmast zum Stehen. Die Deformierungen des Autos legen den Verdacht nahe, dass der 22-Jährige in der Tempo-30-Zone deutlich zu schnell unterwegs war. Das muss jetzt ein Sachverständiger klären.

Die Polizei spricht von einem Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

 
 

EURE FAVORITEN