Bochum

Bochum: Schwerer Arbeitsunfall – Mann stürzt mehrere Meter in die Tiefe

Die Feuerwehr wurde zu einem Stahlbetrieb in Bochum gerufen, weil sich ein Mann schwer verletzte.
Die Feuerwehr wurde zu einem Stahlbetrieb in Bochum gerufen, weil sich ein Mann schwer verletzte.
Foto: Feuerwehr Bochum

Bochum. Schwerer Arbeitsunfall in Bochum! Ein Mitarbeiter einer Stahlfirma stürzte am Mittag mehrere Meter in die Tiefe und wurde dadurch schwer verletzt.

Bochum: Schwerer Arbeitsunfall bei Stahlfirma - Mann schwer verletzt

Den Notruf setzte der Betrieb an der Straße „Obere Stahlindustrie“ in Bochum gegen 13.30 Uhr ab. Vier Meter tief war der Arbeiter in einen Maschinenschacht gefallen. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu.

-------------------------

Mehr News:

Essen: Stadt will Traditionsmarkt plötzlich loswerden – Kunden sauer: „Zum Kotzen!“

ThyssenKrupp in Bochum: Komplettes Stahlwerk schließt! Und das ist noch nicht alles

Bochum: Das Bermuda Dreieck wird verändert – DAS soll jetzt entstehen

Essen: Opa soll Enkel mehr als 100-mal missbraucht haben – doch der Prozess verläuft anders als erwartet

-------------------------

Unfallursache unklar

Zunächst wurde der Mann noch vor Ort von einem Notarzt in dem Schacht versorgt, bis die Feuerwehr ihn dann aus seiner misslichen Lage befreien konnte. Die Innenstadtwache versuchte gemeinsam mit der Wache Werne und den Höhenrettern der Wache Grünstraße den Arbeiter zu bergen. Mittels einer Schleifkorbtrage retteten sie den Mann über einen Flaschenzug aus der Tiefe.

Danach wurde der Patient in eine Bochumer Klinik eingewiesen. Wie es zu dem Unfall kam, ist bisher unbekannt.

Zu einem weiteren schrecklichen Unfall ist es am Mittwoch in Oberhausen gekommen. Ein Kleinkind wurde schwer verletzt und halbnackt auf dem Gehweg gefunden. Die ganze Geschichte zu dem Fall liest du hier >>>(js)

 
 

EURE FAVORITEN