Bochum

Bochum: Frau überfällt Tankstelle mit Heroinspritze – so kam ihr die Polizei auf die Schliche

Bewaffnet mit einer Heroinspritze hat eine Bochumerin eine Tankstelle überfallen. (Symbolbild)
Bewaffnet mit einer Heroinspritze hat eine Bochumerin eine Tankstelle überfallen. (Symbolbild)
Foto: imago / Montage: DER WESTEN

Bochum. Raubüberfall an einer Tankstelle in Bochum! Mit einer Heroinspritze hat eine Frau (45) einen Angestellten bei Aral an der Wittener Straße bedroht.

Gegen 22.45 Uhr hat sie die Bochumer Tankstelle betreten und schrie: „Ich bin HIV-positiv“. Daraufhin forderte sie das Bargeld aus der Kasse. Mit ihrer Beute flüchtete sie.

Nach Raub auf Bochumer Tankstelle: Polizei überprüft Überwachungsvideo

Was sehr ärgerlich für die Räuberin gewesen sein muss: Die Polizisten erkannten sie sofort, als sie sich wenig später as Überwachungsvideo ansahen. Weil die 45-Jährige „einschlägig polizeibekannt“ ist.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Nach Bombendrohung im Movie Park in Bottrop: Polizei nimmt Essener (19) fest – das war sein Motiv

Drama auf der A40 bei Dortmund: Mann (48) läuft auf die Autobahn und stirbt

• Top-News des Tages:

Aldi und Lidl rüsten auf für die größte Rabattschlacht der Welt – „Ein Meilenstein“

Tagesthemen: Mit diesen deutlichen Worten rechnet Georg Restle mit rechten Kritikern ab

-------------------------------------

Kurz darauf gingen bei der Polizei Hinweise auf einen männlichen Komplizen ein. Und die Fahndung verlief erfolgreich: Keine Stunde später und keinen Kilometer entfernt nahmen die Beamten die 45-Jährige und ihren 32-jährigen Gefährten - den die Polizei auch schon bestens kennt - an der Josef-Neuberger-Straße fest.

Die Tankstellen-Räuberin versteckte ihre Beute im BH

Die Beute der Räuberin haben die Polizisten bei der Durchsuchung schließlich im BH der Räuberin entdeckt. Die Bochumerin wurde zudem mit einem Vollstreckungshaftbefehl gesucht.

Derzeit werden beide Tatverdächtigen im Polizeipräsidium vernommen. Der 32-Jährige steht nämlich in dringendem Tatverdacht, am 27. Oktober bereits eine Tankstelle an der Berliner Straße 96 in Wattenscheid überfallen zu haben. (js)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen