Bochum: Radfahrer fällt auf dem Ring einfach um – Schuld war sein unfassbares Gepäck

In Bochum stürzte ein Rennradfahrer. Er hatte etwas ziemlich Sperriges dabei. (Symbolbild)
In Bochum stürzte ein Rennradfahrer. Er hatte etwas ziemlich Sperriges dabei. (Symbolbild)
Foto: dpa

Eigentlich sind Rennräder nicht gerade dafür bekannt, günstige Gefährte für aufwendige Transporte zu sein. In Bochum war ein Radfahrer anderer Meinung. Es wurde ihm zum Verhängnis.

Bereits am vergangenen Samstag bemerkte ein Autofahrer den Radler, wie einer mit einem Lattenrost auf der rechten Spur des Nordrings in Bochum unterwegs war.

Als der Autofahrer (34) von der linken Fahrspur nach links abbiegen wollte, verlor der Radfahrer sein Gleichgewicht und krachte gegen das Auto.

Bochum: Rennradfahrer stürzt mit Lattenrost

Der 34-Jährige stieg aus und fragte den Gestürzten, ob es ihm gut gehe. Der Radfahrer sah den Autofahrer kurz an, nahm seinen Lattenrost, stieg auf und fuhr über die Fahrendellenstraße davon.

---------------------------------------------------------

Mehr Themen aus Bochum:

Filmreifer Gefängnis-Ausbruch – so türmte Aleksander Erceg

Frau macht krasse Entdeckung im See – „Sieht aus wie ein Monster aus einer anderen Welt“

-----------------------------------------------------------

Er hinterließ weder Personalien, noch war er bereit, seinen Schaden wiedergutzumachen.

So soll der Mann aussehen

Die Polizei sucht nun nach dem Radfahrer: Er hatte helle Haut und war Anfang 20. Er hat längere braune gelockte Haare, soll zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß sein, mit dünner sportlicher Statur.

Er trug eine Brille, eine kurze Hose, ein T-Shirt und einen bläulichen Rucksack.

Wenn du etwas gesehen hast, bittet dich die Polizei, dich unter 0234 – 909-5206 zu melden. (jg)

 
 

EURE FAVORITEN