Bochum

Bochum: Tödlicher Unfall! Frau von Auto erfasst – Polizei sucht Zeugen

Bochum: Nach dem tödlichen Unfall einer Frau sucht die Polizei nach Zeugen. (Symbolbild)
Bochum: Nach dem tödlichen Unfall einer Frau sucht die Polizei nach Zeugen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Die Videomanufaktur

Bochum. Schrecklicher Unfall in Bochum!

Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der Wattenscheider Straße in Bochum ein Autounfall, bei dem eine Frau (68) ums Leben kam. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

+++ Bochum: Corona-Chaos im Missbrauchsprozess! Aussage von Marvin (16) geplatzt +++

Bochum: Tote nach Frau Kollision mit Auto

Der Autofahrer befuhr gegen 17.15 Uhr die Wattenscheider Straße in Richtung Wattenscheid (Bochum), als er an der Kreuzung Goldhammer Straße eine 68-jährige Fußgängerin erfasste. Die Bochumerin, welche sich im Fußgängerbereich befand, wurde auf die Straße geschleudert.

Rettungskräfte versuchten noch vor Ort, das Opfer wiederzubeleben. Die Versuche scheiterten jedoch und die Frau starb noch am Unfallort. Der Autofahrer erlitt einen Schock.

----------------------------

weitere Nachrichten aus dem Ruhrgebiet:

Essen: Mutter erkennt Sohn (13) auf Polizei-Fahndungsfoto – Mittäter ist erst 10

Bochum: Schmächtiger Teenager klaut Bierfässer – er ist zu schnell für die Polizei

A3 in Köln: Horror-Unfall in NRW! Betonplatte fällt auf Auto – Identität der Toten nun geklärt

---------------------------

Frau missachtet Rotlicht - Polizei sucht Zeugen

Die verunglückte Frau hatte offenbar das Rotlicht der Ampel missachtet. Der 56-jährige Autofahrer hingegen hatte Grün, ihm wurde die Sicht auf die Frau durch eine an der Haltestelle Goldhammer Straße wartende Bahn versperrt.

Die Wattenscheider Straße war schließlich während der Dauer der Unfallaufnahme in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0234 909 5206 oder außerhalb der Geschäftszeit unter der Telefonnummer 0234 909 3221 zu melden. Die Ermittlungen dauern an. (neb/vh/nk)

 
 

EURE FAVORITEN