Veröffentlicht inBochum

Bochum: Nach Polizisten-Morden bei Kusel – abscheulicher Anruf entsetzt Beamte

Bochum: Nach Polizisten-Morden bei Kusel – abscheulicher Anruf entsetzt Beamte

Bochum.jpg

Bochum: Nach Polizisten-Morden bei Kusel – abscheulicher Anruf entsetzt Beamte

Bochum: Nach Polizisten-Morden bei Kusel – abscheulicher Anruf entsetzt Beamte

Hass im Netz: Das kannst du tun

Bochum. 

Der Stachel bei der Polizei Bochum sitzt tief.

Die tödlichen Schüsse auf Polizisten in Rheinland-Pfalz machte die Polizei Bochum nach eigenen Angaben „tief betroffen“. Ein Anruf kurz darauf entsetzte die Beamten.

Bochum: Anonymer Anrufer entsetzt Polizisten

Die ganze Republik war erschüttert nach den Vorkommnissen in Kusel in Rheinland-Pfalz Anfang der Woche. Zwei Beamte (24 und 29) wurden hier bei einer Verkehrskontrolle am Montagmorgen erschossen. Alle Entwicklungen in dem Fall kannst du hier nachlesen >>>

In der Folge gab es bundesweit ganz viel Zuspruch für die Arbeit der Polizei. Doch so mancher zeigte auch seine hässliche Fratze.

————————

Das ist die Stadt Bochum:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 890
  • mit rund 365.000 Einwohnern (Stand: Dezember 2020) die sechstgrößte Stadt in NRW
  • besitzt sechs Stadtbezirke
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Deutsches Bergbau-Museum, Kemnader See, Eisenbahnmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Eiskirch (SPD)

————————

So hat sich etwa ein anonymer Anrufer mit unterdrückter Nummer bei der Polizei Bochum gemeldet und gesagt: „,So etwas wie in Kusel müsste auch hier passieren!“ Das bestätigte eine Sprecherin der Polizei Bochum gegenüber DER WESTEN. Über den Vorfall hatte zunächst die „WAZ“ berichtet.

Blumen für die Polizei Bochum

Der Vorfall habe in der Wache für Entsetzen gesorgt, bestätigte Michael Bauermann (49) gegenüber DER WESTEN. Der Leitende Polizeidirektor aus Bochum spricht von einem „menschlichen Nichtverstehen“ und fragt sich, was in dem Kopf einer solchen Person vorgeht, die nach dem Mord an Polizisten Beifall klatscht.

Die Gesamtsituation habe man bei der Polizei Bochum zum Anlass genommen, mit allen Kräften zu sprechen, um sich bewusst zu machen, welche Gefahren im Einsatz lauern. Selbst bei einer Routine-Situation wie einer Verkehrskontrolle.

Baumermann versicherte: „Die Kollegen werden sich aber jetzt nicht fürchten, ein Auto anzuhalten.“

Bei all dem Hass gegenüber Beamten weiß die Polizei Bochum die Geste einer Bochumerin besonders zu schätzen. Sie überreichte den Einsatzkräften der Wache-Mitte Anfang der Woche als Zeichen ihrer Anteilnahme einen Blumenstrauß und Kerzen.

————————

Weitere Meldungen aus Bochum:

Bochum: DSDS-Kandidatin offenbart Dschungelcamp-Traum – „Absolute Wahnsinn“

A40 in Bochum: Schock für alle Pendler! HIER wird die Autobahn über Monate gesperrt

Bochum: Behörden-Irrsinn verhindert Schulabschluss für Kinder – jetzt die irre Kehrtwende!

————————

Am Tag der Polizisten-Morde in Rheinland-Pfalz kam es auch bei einer Polizei-Kontrolle in Hagen zu einem hässlichen Vorfall.

Ein Autofahrer wollte einer Streifenwagen-Besatzung eine Lektion erteilen und fand dann ungeheuerliche Worte. Alles dazu hier >>> (ak)