Bochum

Bochum: Passant findet Kleider an der Ruhr – und hat einen schlimmen Verdacht

Feuerwehr und DLRG suchten in Bochum nach einer vermissten Person.
Feuerwehr und DLRG suchten in Bochum nach einer vermissten Person.
Foto: Feuerwehr Bochum

Bochum. In Bochum haben Feuerwehr und DLRG die ganze Nacht nach einer Person in der Ruhr gesucht.

Ein Passant hatte gegen Mitternacht Kleidung gefunden, die am Ruhrufer in Bochum lag. Daraufhin alarmierte er die Polizei.

Da zu befürchten war, dass ich die Person im Wasser befand, suchten die Einsatzkräfte mit drei Booten der DLRG stromabwärts am Ufer und auf dem Wasser.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Marteria- & Casper-Konzert in Essen abgebrochen +++ LED-Wand kracht in Menge +++ 28 Verletzte +++ Video aufgetaucht

Wetter in NRW: Gewitter rollt über Ruhrgebiet +++ Drama am Baldeneysee +++ Feuerwehr im Dauereinsatz

• Top-News des Tages:

Schwägerin von Michael Schumacher teilt überraschendes Bild: Fans haben irren Verdacht

Hund: Ladenbesitzer entdeckt streunenden Vierbeiner – und hat eine geniale Idee

-------------------------------------

Bochum: Feuerwehr und DLRG suchen mit Tauchern und Hunden nach Person in Ruhr

Auch die Tauchertruppe der Feuerwehr Witten sowie die Rettungshundestaffel für Feuerwehren in NRW und die Rettungshundestaffel der DLRG Ahaus halfen bei der Suche.

Fünf Stunden lang durchkämmten die Retter Ruhr und Ufer - erfolglos. Am Sonntag erst meldete die Polizei, man habe die vermisste Person wohlbehalten aufgefunden.

Insgesamt waren 17 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bochum, 14 Helferinnen und Helfer der DLRG sowie sieben Einsatzkräfte der Hundestaffeln im Einsatz. (lin)

 
 

EURE FAVORITEN