Bochum

Bochum: Mann wacht mitten in der Nacht auf – und kann nicht glauben, wo er ist!

Foto: Imago

Bochum. Keine Schlange an der Snack-Theke und freie Platzwahl – der Luxus, ein ganzes Kino für sich alleine zu haben, wurde für einen Mann in Bochum zum Albtraum!

Am frühen Donnerstagmorgen wurden die Polizei Bochum und die Feuerwehr Bochum ins Kinocenter im Einkaufszentrum gerufen. Jemand hatte um fünf Uhr morgens einen Notruf abgesetzt.

+++ Bochum: Massenhaft Autos besprüht und zerkratzt – Was steckt dahinter? +++

Bochum: Mysteriöser Notruf aus Kino

Das Mysteriöse: Zu diesem Zeitpunkt war das Kino geschlossen und eigentlich niemand im Gebäude.

Vor Ort dann das Unglaubliche: Ein 30-Jähriger war während eines Bollywood-Films um 23 Uhr im Saal eingeschlafen und über Nacht im Kino eingeschlossen worden!

---------------

Mehr aus der Region:

---------------

Offenbar war der Mann aus Dortmund im Schlaf von seinem Sitz gerutscht, sodass ihn die Mitarbeiter des Kinos nicht bemerkten und das Kino schlossen.

Bochum: Happy End für Dortmunder

Als der geschockte Mann schließlich aufwachte, war er eingesperrt. Die Einsatzkräfte befreiten ihn aus dem Kino-Knast – und beendeten damit die wohl längste Kinovorstellung seines Lebens. (kv)

 
 

EURE FAVORITEN