Bochum: Drama an U-Bahn-Station – Fahrgast tot

Am Sonntagmorgen kam es in Bochum zu einem tragischen Unglück.
Am Sonntagmorgen kam es in Bochum zu einem tragischen Unglück.
Foto: Justin Brosch

Am Sonntagmorgen, gegen 10.30 Uhr, kam es in Bochum zu einem tragischen Unglück.

Ein Fahrgast ist an der Haltestelle Riemke Markt tödlich verunglückt.

Bochum: Person verunglückt an U-Bahn-Haltestelle

Am Mittag war noch unklar, wie es zu diesem Unglück kommen konnte, erklärt eine Pressesprecherin der Polizei Bochum.

Polizeilichen Ermittlungen zufolge handelt es sich um eine Suizid,

-----------

Weitere News aus Bochum:

Hund in Bochum: Welpe steckt in Heizung fest! Als die Feuerwehr anrückt, eskaliert es

Bochum: Mann schubst Jungen gegen einfahrende Straßenbahn – dann passiert Überraschendes

A40 in Bochum: Autofahrer sieht exotisches Tier auf der Autobahn – und ruft sofort die Polizei

-------------

Die Haltestelle Riemke Markt der Linie U35 wurde an diesem Miittag nicht angefahren. Es kam in beiden Fahrtrichtungen zu Verspätungen. (mia)

>>Anmerkung der Redaktion<<

Zum Schutz der betroffenen Familien berichten wir normalerweise nicht über Suizide oder Suizidversuche, außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wer unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leidet oder jemanden kennt, der daran leidet, kann sich bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.

 
 

EURE FAVORITEN