Bochum

Bochum: Nazi-Fund im Schlamm des Stadtpark-Teichs

Historischer Fund in Bochum! Ein Mann hat m Stadtparkteich ein Überbleibsel aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. (Symbolbild)
Historischer Fund in Bochum! Ein Mann hat m Stadtparkteich ein Überbleibsel aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. (Symbolbild)
Foto: imago images / biky; Stadt Bochum (Montage: DER WESTEN)

Bochum. Historischer Fund in Bochum!

Vor wenigen Wochen fand der Filmemacher Patrick Lambertus im Stadtparkteich in Bochum ein Überbleibsel aus der Nazi-Zeit. Am Montag hat er sein Fundstück dem Zentrum für Stadtgeschichte übergeben.

Bochum: Mann findet Wehrmachtshelm im Stadtparkteich

Es handelt sich dabei um einen verrosteten Wehrmachtshelm – ein Gegenstand von historischem Wert, wie die Stadt Bochum mitteilte. Filmemacher Lambertus vermutet, dass der Helm bereits seit vielen Jahrzehnten am Boden des Regenrückhaltebeckens gelegen haben muss.

-------------------------------

Das ist die Stadt Bochum:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 890
  • mit 365.587 Einwohnern (Stand: Dezember 2019) die sechstgrößte Stadt in NRW
  • besitzt sechs Stadtbezirke
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Deutsches Bergbau-Museum, Kemnader See, Eisenbahnmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Eiskirch (SPD)

-------------------------------

Denn als er das Fundstück aus dem Schlick zog, sei es bereits porös gewesen und ein paar Stücke seien aus dem Helm herausgebrochen. Auch der Ledergut des Helms zerbröselte bereits, als Lambertus ihn vom Schmutz befreien wollte.

Helm ist finanziell nicht viel wert, aber...

Am Montag nahm der Leiter des Stadtarchivs, Dr. Kai Rawe, den Helm nun entgegen. Seine Einschätzungen klingen zunächst ernüchternd: Der Helm an sich sei kein Unikat, wurde zu Kriegszeiten massenweise hergestellt und habe deshalb keinen besonderen finanziellen Wert. Daher wird er auch nicht aufwendig restauriert, sondern nur konserviert, damit er nicht weiter verfällt.

+++ Bochum: Corona bringt Bestatter an seine Grenzen – „Arbeiten 14 bis 15 Stunden am Tag“ +++

Dennoch sei der Fund für die Stadt von Bedeutung, da er „die konkrete Kriegserfahrung von Bochum illustriert“, erklärt Rawe. Deshalb appelliert er an die Bochumer Bürgerinnen und Bürger, bei Funden von augenscheinlich historischer Relevanz im Stadtgebiet immer gerne das Stadtarchiv zu kontaktieren.

Der Wehrmachtshelm könnte künftig als Teil einer NS-Ausstellung im Stadtarchiv zu sehen sein.

Unfassbar, was am Grund des Teichs alles liegt

Der Helm ist jedoch nicht das einzige Relikt aus längst vergangenen Jahrzehnten, das Filmemacher Lambertus im Stadtparkteich fand, der zu diesem Zeitpunkt wegen Sanierungsarbeiten zu einem großen Teil trockengelegt war. Im Schlick stieß er zusätzlich noch auf alte Munition, die er jedoch anschließend direkt der Polizei übergab.

-------------------------------

Mehr Themen aus Bochum:

Bochum: Notarzt kann Mann nicht mehr retten – Mordkommission ermittelt

Bochum: Frau bekommt Souvenir von Stadt geschenkt – und ist völlig verwirrt

Bochum: UCI in Trauer – beliebter Mitarbeiter „Ait“ verstorben

-------------------------------

Insgesamt entpuppte sich der trockene Teich als Fundgrube für allerlei Gegenstände: Schrottteile wie verrostete Fahrräder, altes Kinderspielzeug, ein Handy, zahlreiche Golfbälle und sogar eine versenkte Parkbank wurden sichtbar, nachdem das Wasser abgelassen wurde. (at)

 
 

EURE FAVORITEN