Bochum

Bochum: Nach Tönnies-Skandal – Schlachtbetrieb im Ruhrgebiet vorübergehend geschlossen

Bei zwei Mitarbeitern des Schlachbetriebs in Bochum wurden  Corona-Infektionen nachgewiesen.
Bei zwei Mitarbeitern des Schlachbetriebs in Bochum wurden Corona-Infektionen nachgewiesen.
Foto: Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services

Bochum. Neben dem Schlachtbetrieb Tönnies in Gütersloh (NRW) sind jetzt auch im EG Schlachthof in Bochum zwei Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Der Schlachthof Bochum zieht daher Konsequenzen: Am Montag und am Dienstag wird er laut „WAZ“ die Schweineschlachtung aussetzen.

Bochum: Zwei Infizierte auf dem EG Schlachthof – Schweineschlachtung ausgesetzt

Bereits am Samstag hatte das Gesundheitsamt der Stadt die Teile des Betriebs geschlossen, in denen die an Covid-19 Erkrankten tätig waren: Der Versand und die Schinkenzerlegung.

Am Freitag und am Samstag habe man rund die Hälfte der Belegschaft getestet, insgesmt habe man rund 150 Abstriche von Mitarbeitern genommen. Die beiden infizierten Beschäftigten leben laut Unternehmenssprecher Christian Wolfram in Privatwohnungen in Bochum und Oer-Erkenschwick.

+++ Bochum: DIESES Schild ist neu – „Das ist Bochums erste ...“ +++

Werkswohnungen in der Vergangenheit wegen mangelnder Hygiene aufgefallen

Weitere Angestellte leben in Werkswohnungen, die in der Vergangenheit wegen mangelnder Hygiene beanstandet wurden. Auch hier wird regelmäßig auf das Virus getestet.

---------------------

Mehr Themen aus Bochum:

Lidl in Bochum: Kundin kocht vor Wut, weil DIESES Produkt seit Wochen fehlt

Ruhrpark Bochum baut ausgerechnet HIER eine neue Tankstelle – viele Kunden stinksauer

Bochum: Mann belästigt Mädchen (13) sexuell – er bekommt seine gerechte Strafe

Bochum: Dreiste Auto-Attacke – „Was für Drecksschweine“

---------------------

Am Montag und Dienstag sollen weitere Abstriche genommen werden. Durch deren Ergebnisse soll sich entscheiden, ob weitere Teile des Betriebs geschlossen werden müssen.

---------------------

Der Corona-Ausbruch bei Tönnies in Gütersloh

  • Der Corona-Ausbruch bei Tönnies und zuvor bei Westfleisch übt erheblichen Druck auf die Fleischbranche aus
  • Die prekären Arbeitsbedingungen der vorwiegend aus Osteuropa stammenden Arbeitnehmer mit Werkverträgen sind der Politik schon lange ein Dorn im Auge
  • Mittlerweile liegen fünf Tönnies-Mitarbeiter wegen Covid-19 auf Intensivstation

---------------------

+++ Hund in Bochum streunt im Garten – plötzlich wird es dramatisch +++

EG Schlachthof Bochum reagiert auf Ausbreitung des Virus bei Tönnies

Mit den Maßnahmen reagiert der Schlachthof auf die Ausbreitung des Virus bei Tönnies in Gütersloh. Die ganze Geschichte liest du bei der „WAZ“ >>>>

 
 

EURE FAVORITEN