Bochum

Bochumerin steigt aus Bus aus und ist entsetzt davon, was sie dort sieht – „Da war wohl einer zu geizig“

Beim Aussteigen sieht eine Bochumerin etwas Entsetzliches. (Symbolfoto)
Beim Aussteigen sieht eine Bochumerin etwas Entsetzliches. (Symbolfoto)
Foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services
  • Bochumerin fährt mit dem Bus in die Innenstadt
  • Was sie an beim Aussteigen sieht, entsetzt sie

Bochum. Es ist Sonntagabend. Eine Frau fährt mit dem Bus in die Innenstadt von Bochum. Als sie dann am Busbahnhof aussteigt, entdeckt sie etwas wirklich Widerliches.

Bochum: Müllhalde an der Bushaltestelle

„Beim Aussteigen war ich richtig entsetzt, wie das dort aussah“, schildert die Bochumerin bei Facebook.

Zwischen den aufgerissenen Müllsäcken liegen Plastikmüll, Flaschen, Dosen und eine elektrische Herdplatte.

Andere Gruppenmitglieder zeigen sich gleichermaßen entsetzt. „Also da fehlen mir die Worte. So etwas ist echt abartig“, kommentiert unter anderem Laura S.

Mit einem gewissen Sarkasmus drückt Marcel S. seine fehlende Begeisterung zur Müllentsorgung aus: „Da war wohl einer zu geizig, die Hausmüllkosten (30 Cent pro Kilogramm) zu bezahlen.“

------------------------

Mehr Themen:

Bochum: Mann raubt Frau in Einkaufszentrum aus – dann kommt er plötzlich mit einer unerwarteten Botschaft zurück

Sohn sucht unbekannten Lebensretter seines Vaters – kennst du den Helden von Herne?

Mann (48) verschanzt sich in Rettungswagen in Bochum und droht mit Schusswaffe

------------------------

Müll nach Stadtputz-Aktion am falschen Einsammelort abgelegt

Tatsächlich dürfte der Müllberg einen anderen Hintergrund gehabt haben. Am Kortumpark hatte eine Müllsammelaktion stattgefunden, die der Umweltservice Bochum (USB) unterstützt hatte.

Der USB hat die Aufräumaktion gegenüber DER WESTEN bestätigt. „Stadtputz-Aktionen finden mit unserer Unterstützung ganzjährig in Bochum statt. Wir statten Sammelgruppen mit Handschuhen, Zangen und Säcken aus und kümmern uns um die Abholung der gesammelten Abfälle“, erklärt USB-Sprecher Jörn Denhard.

Da sie am Samstag stattfand, sei der Abholtermin am Montagmorgen gewesen. „Der Müll wurde jedoch an einem anderen Ort als vereinbart abgelegt. Daher verzögerte sich die Abholung auch noch etwas“, schildert Jörn Denhard.

Zwischen dem Stadtputz und der Abholung des Mülls lagen knapp zwei Tage. Wahrscheinlich rissen Unbekannte die Müllsäcke am Wochenende auf, machten aus der Ablagestelle ein Müllchaos.

Der USB will den Müll im Lauf des Montags beseitigen.

 
 

EURE FAVORITEN