Bochum

Bochum: 19-Jährige will nur Streit schlichten – jetzt schwebt sie in akuter Lebensgefahr

Bochum: Die Polizei ermittelt nach einer brutalen Messer-Attacke in Wattenscheid.
Bochum: Die Polizei ermittelt nach einer brutalen Messer-Attacke in Wattenscheid.
Foto: Justin Brosch

Bochum. Brutale Gewalt am Freitagabend Bochum!

Eine 19-Jährige wollte den Streit zwischen einem Bochumer (20) und seiner Ex-Freundin (17) in Wattenscheid schlichten. Jetzt schwebt die mutige 19-Jährige in Lebensgefahr. Die Polizei Bochum hat eine Mordkommission eingerichtet.

Bochum: Mann sticht auf 19-Jährige ein

Es geschah gegen 18.20 Uhr auf offener Straße. Nach ersten Ermittlungen der Bochumer Beamten hatte sich der 20-Jährige mit seiner Ex-Freundin auf der Geitlingstraße verabredet. Im Trennungsstreit brannten dem drei Jahre älteren Mann alle Sicherungen durch.

+++ Köln: Obdachloser im Schlaf angezündet? 44-Jähriger in Lebensgefahr! +++

Erst prügelte er auf die Jugendliche ein. Als die 19-Jährige dazwischenging, zückte der 20-Jährige ein Messer, stach mehrfach auf sein Opfer ein. Das ist das Ergebnis der ersten Ermittlungen durch die Mordkommission.

-------------------------

Mehr News:

Witten: „Du kleiner mieser Dieb“ – Polizei beschimpft Kriminellen öffentlich – das hat jetzt ein Nachspiel

NRW: Furchtbarer Unfall an Bahnübergang – Frau bezahlt Leichtsinn mit ihrem Leben

Essen: Krankenschwester stirbt – ein Blick in ihr Testament macht stutzig

NRW: Mann (43) stirbt nach Schießerei an Tankstelle – Polizei fahndet nach Beschuldigtem

-------------------------

Streit in Bochum eskaliert: 19-Jährige in akuter Lebensgefahr

Das 19-Jährige Opfer erlitt bei dem Messer-Angriff schwerste Verletzungen, wurde vom Rettungsdienst umgehend ins Krankenhaus gebracht. Auch am Tag danach schwebt sie nach Angaben der Staatsanwaltschaft in akuter Lebensgefahr.

+++ Corona in NRW: Attest gegen Maskenpflicht? Gesundheitsamt spricht Klartext +++

Der mutmaßliche Täter soll nach dem Angriff in einem Auto geflohen sein. Gegen 19.20 Uhr konnte der Flüchtige schließlich von Beamten gefasst werden.

20-Jähriger hinter Gittern

Am Samstag wurde der 20-Jährige dem Haftrichter vorgeführt. Der erließ einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes. Der Bochumer sitzt nun also in Untersuchungshaft. (mia/nk/ak)