Bochum

Bochum: Mehrere Dutzend Katzen aus Messie-Wohnung gerettet

Am Donnerstag wurden mehrere Katzen aus einer Bochumer Wohnung gerettet.
Am Donnerstag wurden mehrere Katzen aus einer Bochumer Wohnung gerettet.
Foto: Justin Brosch

Bochum. Einsatz für die Polizei, das Ordnungsamt und die Tierrettung an der Hofsteder Straße am Donnerstag in Bochum: Mehrere verwahrloste Katzen mussten aus einer Wohnung gerettet werden. Dabei wurden auch einige Kadaver gefunden. Das bestätigte die Polizei auf Nachfrage von DER WESTEN.

Polizei-Einsatz in Bochum: Mehrere Katzen aus Messie-Wohnung gerettet

Nach DER WESTEN-Information hatte eine Anwohnerin die Behörden alarmiert, weil sie auf den extremen Geruch, der aus der Wohnung in Bochum drang, aufmerksam wurde. Auch soll die Anwohnerin zahlreiche Ratten in den letzten Tagen an dem betroffenen Haus bemerkt haben.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schnee in NRW erwartet! Wetterdienst warnt noch heute vor starken Sturmböen

Achtung auf der A40 in Essen: Ruhrschnellwegtunnel wird dicht gemacht

• Top-News des Tages:

Sandra Maischberger (ARD): Kevin Kühnert flippt aus – „Das geht mir auf die Nerven"

Sex-Täter überwältigt Frauen im Stadtwald Essen: Anwohnerin überrascht mit dieser Aussage

-------------------------------------

Katzen wurden in Tierheime gegeben

Über 60 Katzen sollen aus der Messie-Wohnung gerettet worden sein. Einige tote Tiere wurden zudem gefunden. Das Tierheim Bochum und eine Tierrettungsorganisation sollen eine Erstversorgung der Katzen durchgeführt haben. Anschließend sollen sie in mehrere Tierheime gebracht worden sein.

Die Wohnungsinhaberin oder Mieterin wurde nicht angetroffen. Weitere Ermittlungen laufen derzeit. Weitere Informationen sind derzeit nicht bekannt. (js)

 
 

EURE FAVORITEN