Veröffentlicht inBochum

Bochum: Mann (46) sticht mit Küchenmesser auf Mitbewohner (30) in Obdachlosenunterkunft ein

Mann-ersticht-Frau-Facebook.jpg
In Dortmund hat ein Mann seine Lebensgefährtin erstochen. Danach verbreitete er ein Foto ihrer Leiche über Facebook. Foto: imago/INSADCO

Bochum. 

Am Dienstag wurden Polizei und Rettungsdienst gegen 8 Uhr morgens zu einer Obdachlosenunterkunft an der Hohensteinstraße in Bochum-Wattenscheid gerufen.

Schnittverletzungen im Gesicht und am Hals

Dort ist kurz zuvor ein Streit zwischen zwei Bewohnern eskaliert, bei dem ein 46-Jähriger seinen 30-jährigen Mitbewohner mit einem Küchenmesser angegriffen und ihm Schnittverletzungen im Gesicht und am Hals zugefügt haben soll.

————————————

• Mehr Themen:

Polizei vermutet Sprengstoff im Hambacher Forst – Barrikaden werden weggeräumt

Hauptbahnhof Münster: Mann mit Messer an Imbiss mehrfach niedergestochen – mutmaßlicher Angreifer in U-Haft

• Top-News des Tages:

Aldi Süd: Kundin entdeckt merkwürdige rote Brocken in Banane – und äußert einen schrecklichen Verdacht

„Hartz und Herzlich“ bei RTL2: Hartz IV-Empfängerin klagt an: „Ich fühle mich von Frau Merkel verar***t!“

————————————-

Der 30-Jährige wurde dadurch schwer verletzt, ein Rettungswagen brachte ihn zur intensivmedizinischen Betreuung in ein Krankenhaus. Eine akute Lebensgefahr besteht zurzeit nicht.

Mutmaßlicher Täter sitzt in Untersuchungshaft

Die Polizei nahm den Angreifer noch in der Obdachlosenunterkunft fest – die Mordkommission übernahm die Ermittlungen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der 46-Jährige Tatverdächtige am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. (jgi)