Bochum

Spektakulärer Einsatz in Bochum: Mann flüchtet aufs Dach – Polizei rückt mit Hubschrauber an

Bei einem spektakulären Einsatz in Bochum musste ein Hubschrauber anrücken. (Symbolbild)
Bei einem spektakulären Einsatz in Bochum musste ein Hubschrauber anrücken. (Symbolbild)
Foto: dpa

Bochum. Ein 21-jähriger Mann aus Bochum hat die Einsatzkräfte der Polizei am Wochenende ordentlich auf Trab gehalten. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es gegen 1 Uhr zu einem spektakulären Einsatz an der Hammerstraße 68.

Der Mann war durch ein Wohnungsfenster auf das Hausdach geflüchtet. Er konnte aber noch vor Eintreffen der angeforderten Spezialkräfte überredet werden, sich zu stellen und wurde über eine Drehleiter der Feuerwehr geborgen.

Bochum: Spektakuläre Geschichte nimmt ihren Anfang bereits Tage zuvor

Doch die Geschichte nimmt ihren Anfang ganz woanders. Am Mittwoch verursachte der besagte 21-Jährige mit seinem Auto einen Verkehrsunfall in Bochum Harpen.

Gegen 17.15 Uhr wollten die Beamten den jungen Mann an der Kreuzung Harpener Hellweg/Castroper Hellweg kontrollieren, setzten ihr Einsatzwagen vor ihn und schalteten die „Bitte Folgen“-Beleuchtung ein.

Mann (21) widersetzt sich Kontrolle – und verursacht Unfall

Der Mann hatte darauf anscheinend jedoch keine Lust, fuhr auf die Gegenfahrbahn des Harpener Hellwegs und trat aufs Gas. Unverzüglich setzten die Beamten ihm nach.

Kurz hinter einer Autobahnunterführung scheiterte ein Überholversuch des Flüchtigen: Er raste in ein vorausfahrendes Auto, wodurch beide Fahrzeuge stoppten.

Er fuhr unter Drogeneinfluss

Bei der Überprüfung stellten die Polizisten fest, dass der Mann sich nicht im Besitz eines Führerscheins, der Fahrzeugpapiere und eines Ausweises befand. Außerdem fanden die Beamten im Auto Drogen und dazugehöriges Zubehör.

Der Fahrer gestand, unter Drogeneinfluss gefahren zu sein. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Doch die Geschichte hatte noch kein Ende, wie die Beamten wenige Tage feststellen mussten.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Nippelblitzer: Heidi Klum zeigt „Hans und Franz“ – DAS bringt Evelyn Burdecki auf eine verrückte Idee

Essen: Frau besucht Grab ihres Vaters und ist empört: „Völlig unverständlich!“

• Top-News des Tages:

„Fernsehgarten“ (ZDF): Abbruch! Auftritt von Luke Mockridge sorgt für Eklat – so genial reagiert der Sender

Michael Schumacher: Krankenhaus-Video aufgetaucht! Fans sind außer sich

-------------------------------------

Ein neuer Unfall – ein alter Bekannter

An der Wittener Arndstraße war es zu einem Unfall gekommen, bei welchem ein Opel Corsa mit Bochumer Zulassung beteiligt war und Fahrerflucht begangen hatte.

Dabei waren ein 17-jährige Wittener sowie der bereits bekannte 21-Jährige in einen Streit geraten. Ein Beamter erinnerte sich an den Fall vom Mittwoch und an die Wohnanschrift des Unfallverursachers bei Verwandten. Diese teilten den Polizisten mit, dass der Gesuchte zwischenzeitlich nach Wattenscheid umgezogen war.

Ein Hubschrauber identifizierte den Mann auf dem Dach

An der angegebenen Anschrift fanden sie sowohl das gesuchte Auto als auch ein Klingelschild mit dem Namen des Flüchtigen. Geräusche aus der Wohnung ließen die Polizisten darauf schließen, dass der Mann auf das Dach geflohen war.

Als er die Tür nicht öffnete drangen die Beamten gewaltsam in die Wohnung ein. Mit einem Hubschrauber konnte der Gesuchte schließlich auf dem Dach entdeckt werden.

Mit einer Drehleiter wurde er von dem Dach geholt

Noch bevor die angeforderten Spezialeinheiten der Polizei und Feuerwehr eintrafen, gelang es den anwesenden Polizisten, den 21 Jahre alten Mann zur Aufgabe zu bewegen.

Er wurde mit einer Drehleiter der Feuerwehr vom Dach geholt und danach vorläufig festgenommen. (db)

 
 

EURE FAVORITEN