Bochum

Bochum: Pizzabäcker wird bei Einreise in der Türkei verhaftet – der Grund ist mal wieder lachhaft

Mahmut Güneş sitzt seit Juli in der Türkei im Gefängnis.
Mahmut Güneş sitzt seit Juli in der Türkei im Gefängnis.
Foto: Kerstin Kokoska/ FUNKE Foto Services

Bochum. Zweimal jährlich reist Mahmut Güneş in die Türkei zu seiner Familie – doch dieses Mal landete der Pizzabäcker aus Bochum im türkischen Gefängnis!

Der 46-jährige Familienvater aus Bochum wollte in der Türkei einer Hochzeit beiwohnen. Doch als er am Flughafen Kayseri in der Region Kappadokien landete, nahmen ihn die Behörden fest. Der Grund: Terrorpropaganda!

Seit Ende Juli sitzt der Bochumer nun schon in Haft. Jetzt kämpft Güneş Familie um seine Freilassung. Am Dienstag begann der Prozess.

Bochum: Familienvater in Türkei wegen „Terrorpropaganda“verhaftet

Wie der WDR berichtet, soll Güneş im Januar 2021 einen Tweet geteilt haben, in dem es um die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Türkei und den USA ginge. Laut dem PKK-freundlichen Nachrichtenportal „ANF News“ soll der türkische Präsident Erdogan in dem Post als „Zwangsverwalter“ der Vereinigten Staaten bezeichnet worden sein.

+++ Bochum: 10-Jähriger von Auto erfasst und schwer verletzt +++

Zudem ist noch von fünf weiteren Fällen die Rede, in denen Güneş Seiten von kurdischen Journalisten geliket oder geteilt haben soll. Daher werfen ihm die türkischen Behörden nun „Terrorpropaganda“ vor.

Güneş hat nicht nur kurdische Wurzeln, sondern ist zudem auch Alevit – eine Glaubensgruppe, die in der Türkei unterdrückt wird. Sie erkennen bestimmte Verbote oder Gebote des Koran nicht an, die von den in der Türkei mehrheitlich vertretenen Sunniten gelebt werden.

Wie lange muss Güneş noch in Haft bleiben?

Güneş Tochter betont, dass ihr Vater keinesfalls politisch aktiv war. Die Social-Media-Kanäle des 46-jährigen Pizzabäckers wurden von der Familie jedoch bereits aus Sicherheitsgründen gelöscht.

--------------------------------------------------------------

Weitere Meldungen aus Bochum:

--------------------------------------------------------------

Wie lange Güneş in Haft bleiben muss, ist noch völlig unklar. Die Familie hat bereits Anwälte in der Türkei verständigt, ein Haftprüfungstermin brachte jedoch kein positives Ergebnis.

Am 12. Oktober begann nun ein Prozess, der Güneş aus dem Gefängnis holen soll.

Bochum: Dieser Anblick so spät am Abend geht der Polizei ans Herz – „Traurig, verlassen und alleine“

Als die Beamten DAS sehen, machen sie ihrem Ruf als "Freund und Helfer" alle Ehre. (at)