Veröffentlicht inBochum

Bochum: Schock für Ladenbesitzer – plötzlich zielt jemand mit einer Pistole auf ihn

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Bochum. 

In Bochum ist ein Ladeninhaber eines Kiosks an der Braunsberger Straße 13a überfallen worden.

Der Mann aus Bochum wurde mit vorgehaltener Waffe dazu gezwungen, Bargeld und sein Handy herauszugeben.

Kiosk in Bochum von bewaffneten Männern überfallen

Gegen 20.30 Uhr ist es am Dienstagabend zu der Tat gekommen, wie die Polizei mitteilte.

————————————————

• Mehr Themen aus Bochum und Umgebung:

Bochum bekommt Highlight in der Nähe des Bermuda-Dreieck – das erwartet dich

Bochum: Ruhr-Uni geht mit dem Zeitgeist – prompt wird über Neuerung gestänkert

Bochum: Tochter verzweifelt, weil ihr Vater an Verschwörungstheorien glaubt – „Musste handeln“

Essen, Dortmund und Bochum: Corona-Alarm im Krankenhaus! Lage wegen Omikron weiterhin ernst

————————————————

Täter sollen zwei Männer gewesen sein, die nach dem Raubüberfall in den angrenzenden Park geflohen sind. Einer der Männer habe den Ladeninhaber mit der Schusswaffe, der andere mit einem Schraubendreher bedroht.

Beschreibung der Täter lautet wie folgt:

  • Der erste Täter wurde beschrieben als ungefähr 25 Jahre alt
  • circa 175 cm groß
  • er hat einen schwarzen Vollbart und schwarze Haare getragen
  • bekleidet sei er mit einer blauen Jeans, einer dunklen Jacke, einer OP-Maske sowie einer Kapuze gewesen
  • Der zweite Kriminelle wurde ebenfalls als ungefähr 25 Jahre alt beschrieben
  • circa 185 cm groß mit schwarzen Haaren
  • bekleidet gewesen sein soll er ebenfalls mit einer blauen Jeans, einer dunklen Jacke, einer schwarzen Schutzmaske und einer Kapuze

+++ Bochum: Trümmerfeld nach heftigem Unfall – Straße bei Thyssen-Krupp zeitweise gesperrt +++

Das Kriminalkommissariat 13 hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Du Hast etwas gesehen? Dann melde dich bei der Polizei unter der Rufnummer 0234/9094105 oder -4441 (Kriminalwache). (fb)