Bochum

Bochum: Junge (15) will nicht mehr zur Schule gehen – „Ich habe Angst“

Angst vor dem Gang zur Schule hat ein Teenager aus Bochum. (Symbolbild)
Angst vor dem Gang zur Schule hat ein Teenager aus Bochum. (Symbolbild)
Foto: dpa

Bochum. Es ist eine schlimme Zeit für einen 15-Jähriger aus Bochum. Er lebt in Angst. Der Teenager geht seit Tagen nicht mehr zur Schule in Wattenscheid. Ein Arzt hat ihn krankgeschrieben – aus seelischer Belastung. Seine Geschichte erzählt er der WAZ.

Der 15 Jahre alte Schüler hatte einen Schutzengel. Vor knapp zwei Wochen wurde er Opfer eines gewalttätigen Angriffs. Ein Freund von ihm wurde von einem etwa 20 Jahre alten Mann in Bochum angegriffen, der 15-Jährige ging dazwischen.

Die Situation eskalierte: Der Angreifer um die 20 Jahre zückte ein Messer und ging auf die Schüler los.

Bochum: Junge will nicht mehr zur Schule gehen

Ein Schüler zog sich einen vier Zentimeter langen Schnitt zu. Der Schüler, der sich nun der WAZ offenbart hatte, hatte einen Schutzengel – so sagen es später seine Ärzte.

---------------------------

Mehr aus Bochum:

Bochum: Fleischerei bietet ausgerechnet DIESE Berliner an Karneval an – „Pervers“

Bochum: Ärztin verschönert Vaginas – und räumt mit diesem Klischee auf

Bochum: 18-Jähriger feiert im Bermuda-Dreieck – zuhause sollte er nicht ankommen

---------------------------

Auch er wurde angegriffen, seine Jacke durch Messerstiche komplett zerfetzt. Die Fotos seiner Jacke zeigt die WAZ. Verletzt wurde er nur, weil er bei der Auseinandersetzung gegen eine Laterne geprallt war.

Freund des Angreifers geht in die Nachbarklasse

Weil einer der Anhänger des älteren Angreifers in die Parallelklasse des 15 Jahre alten Bochumers geht, traut er sich nun nicht mehr in die Schule.

++ Was ist im Ruhrgebiet los? Immer informiert mit dem neuen täglichen Newsletter der WAZ! HIER abonnieren ++

„Ich habe Angst, dass mir auf dem Weg zur Schule oder nach Hause wieder etwas passiert“, sagt der Schüler der WAZ.

Wie die Familie des Jungen unter der Situation leidet und wie die Schule auf den Vorfall reagiert, kannst du bei der WAZ nachlesen.>>> (jg)

 
 

EURE FAVORITEN