Bochum

Bochum: Hunderte treffen sich jedes Wochenende zur illegalen Party in City – jetzt will die Stadt Alternative bieten

In Bochum treffen sich am Wochenende Hunderte junge Menschen rund ums Schauspielhaus.
In Bochum treffen sich am Wochenende Hunderte junge Menschen rund ums Schauspielhaus.
Foto: Funke Foto Services

Bochum. In Bochum kommt es seit den Corona-Lockerungen immer wieder zu Menschenansammlungen in der City. Auf Abstand werde kaum geachtet, die Menschen treffen sich zu Hunderten rund ums Schauspielhaus.

Erst am Freitagabend musste die Polizei Bochum wieder eine Ansammlung am Hans-Schalla-Platz auflösen. Abstand? Manchmal, aber nicht bei allen. Mund-Nase-Schutzmasken? Kaum. Und auch am Bermuda Dreieck scheinen die Corona-Bestimmungen kaum bis gar nicht umgesetzt zu werden, so der Eindruck einiger Anwohner.

Illegale Partys in City von Bochum

Auf Fotos ist zu sehen, wie eng die jungen Erwachsenen rund um das Schauspielhaus beieinander stehen; sie quatschen, lachen, trinken. Bis Mitternacht wird dieses Spiel von der Polizei und der Stadt Bochum beobachtet, dann die Versammlung aufgelöst.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Bochum: Tafel-Chef schlägt Alarm – „Wird schon bald nicht mehr reichen"

Ruhrgebiet: Angriffe auf Polizei und Rettungskräfte – Zahlen zeigen schockierende Entwicklung

Bochum: Frau wütend über DIESES Problem am Kemnader See – daraufhin entbrennt eine hitzige Diskussion

-------------------------------------

Dann ziehen die Menschen weiter zum Konrad-Adenauer-Platz, das wisse man auch bei der Polizei. „Bisher ist immer alles friedlich geblieben und wir haben auch nur wenige Verstöße gegen die Corona-Regeln bemerkt“, so ein Sprecher der Bochumer Polizei.

Jugendliche wissen sonst nicht wo sie hin sollen

Für die Jugendlichen sind diese Zusammenkünfte eine Ablenkung davon, dass sie sonst nirgends hin können. Denn das Bermuda Dreieck ist meistens überfüllt, schließlich dürfen die Wirte nicht so viele Gäste wie sonst empfangen. Und alles andere wie Clubs oder Open-Air-Events sind geschlossen oder abgesagt worden.

>>> Bochum: Sie sehen aus wie harmlose Rentner – doch diese Senioren werden von der Polizei gejagt

Anwohner finden das Ganze aber überhaupt nicht lustig. Bei Facebook schreibt eine Frau: „Wir haben einen Friseursalon unweit vom Schauspielhaus und die wochenlange Schließung war für uns und viele andere Selbstständige schon schwer genug. Wenn ich dann sehe wie sich abends am Schauspielhaus alles zum Party machen sammelt werde ich einfach nur wütend. Diese ganze Feierei gefährdet nämlich ganz viele Existenzen wenn der nächste Lockdown als Konsequenz folgt.“

Bermuda Dreieck verärgert Anwohner

Und auch dass die Menschenmassen sich im Bermuda Dreieck nahezu aneinander reiben, regt viele Anwohner auf. Es würden sich Schlangen bilden vor den Bars und Kneipen, weder an Abstand noch an Masken werde meistens gedacht.

------------------------------

Das ist die Stadt Bochum:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 890
  • mit 365.587 Einwohnern (Stand: Dezember 2019) die sechstgrößte Stadt in NRW
  • Bochum besitzt sechs Stadtbezirke
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Deutsches Bergbau-Museum, Kemnader See, Eisenbahnmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Eiskirch (SPD)

------------------------------

Andere haben Verständnis mit den jungen Erwachsenen und können zumindest nachvollziehen, warum sie so handeln. „Wenn jeder mal zurück denkt, als man selbst zwischen 16-25 war, würdet ihr da alle anders handeln, wenn alle Clubs und Discos zu wären?! Man muss halt beide Seiten betrachten. Es ist nicht ok, ja aber die junge Menschen an den Pranger stellen, nein!“, sagt eine Userin.

Stadt Bochum plant Ausweichmöglichkeit

Die Stadt Bochum plant nun eine Ausweichmöglichkeit für die Jugendlichen, damit sie sich am Wochenende mit Abstand treffen können. Einen sogenannten „Stattstrand“ auf dem Brachgelände gegenüber der Diskothek „Riff“ mitten in der City. Dort wolle man Sand aufschütten, einen Kiosk hinstellen, alles dekorieren. So will man die jungen Leute von den illegalen Partys wegholen.

>>> Bochum: Neues Geschäft eröffnet im Ruhrpark – du bekommst dort sogar ein Geschenk

Ob das gut ankommt, bleibt abzuwarten. Ab nächster Woche soll der Strand entstehen. Ob er Eintritt kostet und welche Maßnahmen zur Einhaltung der Corona-Regeln getroffen werden, ist nicht bekannt.

Am Wochenende werden wieder Hunderte erwartet

Bis dahin werden sich bei angekündigten Temperaturen um 30 Grad auch am nächsten Wochenende wieder Hunderte Menschen am und ums Schauspielhaus zusammenfinden. Bis die Stadt und die Polizei die Party wieder auflöst. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN