Bochum

Bochum: Hund läuft frei über Hauptstraße – kurz darauf fällt ein Schuss

Ein schwarzer Schäferhund lief frei über eine stark befahrene Bochumer Straße (Symbolbild)
Ein schwarzer Schäferhund lief frei über eine stark befahrene Bochumer Straße (Symbolbild)
Foto: Imago

Bochum. Ein freilaufender Hund sorgte in Bochum am frühen Mittwochmorgen für Aufregung: Gleich mehrere Autofahrer meldeten sich besorgt bei der Polizei. Sie hatten auf dem stark befahrenen Bochumer Nordhausenring einen schwarzen Schäferhund gesehen.

Das war sowohl für den Hund als auch für die Verkehrsteilnehmer eine gefährliche Situation. Die Polizei Bochum sorgte direkt dafür, dass übers Radio vor der Gefahr gewarnt und die Autofahrer zur Vorsicht aufgefordert wurden.

Bochum: Autofahrer sehen Hund über den Nordhausenring laufen

Doch der Verkehr auf der Stadtautobahn war zu schnell und zu dicht – als der schwarze Hund die Fahrbahn überqueren wollte, kollidierte er mit einem Auto. Das Tier hatte die Mittelleitplanke übersprungen und war danach von dem schnell fahrenden Wagen erfasst worden.

---------------

Top-News:

---------------

Die Polizei fand den Vierbeiner somit leider zu spät. Der Hund war so schwer verletzt, dass die Beamten ihm nicht mehr helfen konnten, sondern ihn mit einem Schuss erlösen mussten. Wie sich später herausstellte, war das Tier am Tag zuvor in Bochum-Höntrop ausgerissen.

Der Hund war schwer verletzt, das Auto des Fahrers stark beschädigt

Das Auto des betroffenen Fahrers war stark beschädigt und nach der Kollision mit dem Hund nicht mehr fahrbereit. Es musste abgeschleppt werden. Der Fahrer selbst blieb unverletzt. (wt)

 
 

EURE FAVORITEN