Bochum: 16-Jähriger wird am Bahnhof nach der Uhrzeit gefragt – dann beginnt ein Albtraum

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen und Bochum bilden das Herz des Reviers. Doch welche der beiden Ruhpott-Metropolen ist eigentlich die Coolere? Wir haben die Highlights der Städte für dich zusammengetragen. Jetzt musst du entscheiden.

Beschreibung anzeigen

Heftiger Vorfall in Bochum!

Es war ein absoluter Alptraum für einen 16-Jährigen am Hauptbahnhof in Bochum. Am Dienstagabend (2. August) wurde ein Jugendlicher dort attackiert und mit Pfefferspray besprüht. Die Täter wollten so an seine Wertsachen gelangen.

Bochum: 16-Jähriger wird im Hauptbahnhof heftig angegriffen

Ein Augenzeuge informierte die Bundespolizisten über die Tat, die sich im U-Bahnbereich abspielte. Dort trafen sie dann auf einen 16-Jährigen, der starke Schmerzen im Augenbereich hatte.

+++ Bochum: Bitteres Aus für beliebte Bäckerei – „Unfassbar traurig“ +++

Eine fünfköpfige Gruppe sprach ihn auf der Rolltreppe an und wollte die Uhrzeit wissen – dann wurde sie aggressiv!

+++ Bochum: Wahrzeichen der Stadt wird abgeschaltet – das steckt hinter der bitteren Maßnahme +++

Bochum: Jugendlicher niedergetreten und mit Pfefferspray besprüht

Das Opfer wurde aufgefordert, seine Taschen zu leeren. Daraufhin versuchte ein Hattinger zu flüchten, wurde dann aber vor einen Automaten gestoßen. Anschließend folgte die Gruppe ihm.

+++ Bochum: Mann stirbt bei heftigem Unfall – Gas-Auto sorgt für gefährlichen Einsatz +++

Dabei versuchte einer der Angreifer, ihn mit Tritten zu Boden zu bringen. Die Gruppe trat auf das am Boden liegende Opfer weiter ein und besprühte es mit Pfefferspray. Anschließend flüchteten die Täter.

-----------------------------------

Weitere Nachrichten aus Bochum:

-----------------------------------

Bochum: Einer der Täter konnte später gefasst werden

Der 16-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Videoaufnahmen der Überwachungskamera wurden ausgewertet – mit erstem Erfolg! Wenige Stunden später entdeckte eine Streife der Bundespolizei zwei Tatverdächtige der Gruppe im Bahnhof.

Ein 15-Jähriger konnte festgenommen werden. Sein Smartphone wurde als Beweismittel sichergestellt. Das Ermittlungsverfahren läuft. (cf)