Bochum

Mit Joint am Steuer: 28-Jähriger fährt in Schlangenlinien – Polizei findet noch mehr Illegales in seinem Auto

Mit Joint am Steuer fuhr der 28-Jähriger in Schlangenlinien durch Grumme.
Mit Joint am Steuer fuhr der 28-Jähriger in Schlangenlinien durch Grumme.
Foto: Rubert Oberhäuser / Imago

Bochum. Mit einem Joint in der Hand fuhr ein 28-jähriger Autofahrer aus Bochum in Schlangenlinien durch Grumme.

Wie die Polizei mitteilt, erlebten die Beamten danach eine Überraschung.

Fahrer steuert mehrfach in Gegenverkehr

Am Montag gegen 21.30 Uhr war der 28-Jährige auf der Tenthoffstraße in Richtung Josephinenstraße unterwegs. Polizisten wurden auf ihn aufmerksam, weil er mit seinem Wagen mehrfach in den Gegenverkehr geriet.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Bochum:

Messer-Attacke in Herne: 17-Jähriger sticht auf Jugendlichen ein – jetzt ermittelt die Mordkommission

Politisches Motiv? Kleintransporter brennt in Bochum-Weitmar – diese Botschaft hat der Täter hinterlassen

• Top-News des Tages:

Dieser Fast-Food-Riese aus den USA zieht ins Centro Oberhausen – und das schon sehr bald!

In Gelsenkirchen soll bald ein offizieller Weltrekord gebrochen werden – darum geht's

-------------------------------------

Mit noch mehr Drogen, dafür ohne Führerschein unterwegs

Auf der Bergstraße stoppten die Beamten ihn schließlich. Die Kontrolle ergab, dass er nicht nur einen Joint bei sich hatte, sondern auch weitere Betäubungsmittel. Ein Drogenschnelltest verlief positiv.

Außerdem war der Mann ohne eine gültige Fahrerlaubnis unterwegs. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen