Bochum

Mitten im Einsatz: Bochumer pöbelt Rettungssanitäter an – dann kommt es noch schlimmer

In Bochum hat sich ein älterer Autofahrer über das „respektlose Parkverhalten“ eines Rettungsassistenten beschwert. (Symbolfoto)
In Bochum hat sich ein älterer Autofahrer über das „respektlose Parkverhalten“ eines Rettungsassistenten beschwert. (Symbolfoto)
Foto: imago images / imagebroker/begsteiger

Bochum. Am Mittwoch hat sich während eines Rettungseinsatzes in Bochum eine dreiste Szene abgespielt. Ein 38 Jahre alter Rettungsassistent sah sich am Ende sogar gezwungen, das gefährliche und respektlose Verhalten eines Autofahrers anzuzeigen.

Gegen 10.25 Uhr war der Sanitäter zu einem Notfall an der Hattinger Straße in Bochum-Weitmar gerufen worden. Da der Einsatz höchste Dringlichkeit hatte, parkte er den Rettungswagen mittig auf einem Parkplatz in Höhe der Hausnummer 344 – und versperrte so die Zufahrt.

Bochum: Autofahrer behindert auf dreiste Weise Rettungseinsatz

Das schien einem älteren Autofahrer so gar nicht zu passen. Während sich die Rettungskraft um den Patienten kümmerte, tauchte plötzlich ein älterer Herr auf und erkundigte sich, ob der Sanitäter im Einsatz sei.

Obwohl dieser die Nachfrage ausdrücklich bejahte und den Mann sogar darüber informierte, dass es sich um einen medizinischen Notfall handelt, gab der Autofahrer keine Ruhe.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Carola Rackete spricht an geheimen Ort: EIN Satz sorgt dabei für Diskussionen

Dinslaken: Plötzlich gibt es einen lauten Knall – dann fliegen Trümmerteile eines Food-Trucks durch die Luft

• Top-News des Tages:

Tochter schickt Eltern Urlaubsfotos per Whatsapp: Sie hätte besser genauer hingeschaut

„Bares für Rares“: Händler kauft teure Figur – was dann passiert, sorgt für Aufregung

-------------------------------------

Er verhinderte kurzfristig die Weiterfahrt

Er beschwerte sich nach Informationen der Polizei darüber, „wie man als Rettungsassistent so arrogant parken könne“. Doch es kommt noch schlimmer.

Als der Sanitäter ins Krankenhaus fahren wollte, hielt der Senior ihn am Arm fest, griff in die Fahrertür und verhinderte kurzzeitig die Weiterfahrt.

Gesucht wird ein 70-80-jähriger Herr

Das Bochumer Verkehrskommissariat bittet nun um Hinweise zur Identität des Autofahrers. Er war in einem weißen PKW mit Bochumer Kennzeichen unterwegs und ist wahrscheinlich 70 bis 80 Jahre alt.

Der Mann ist etwa 1,80 Meter groß, hat kurze graue Haare und trug zum Zeitpunkt dieser Behinderung ein rot-weiß kariertes Hemd sowie eine beigefarbene Weste.

Falls du den Mann kennst oder Hinweise zu seinem Aufenthaltsort machen kannst, kannst du Hinweise unter der 0234/909-5206 angeben. (db)

 
 

EURE FAVORITEN