Bochum

Bochum: Brand in Krankenhaus – Klinikpersonal kann Schlimmeres verhindern

Ncah einem Einsatz am St. Josef-Hospital in Bochum lobte die Feuerwehr die Mitarbeit des Klinikpersonals. (Symbolbild)
Ncah einem Einsatz am St. Josef-Hospital in Bochum lobte die Feuerwehr die Mitarbeit des Klinikpersonals. (Symbolbild)
Foto: imago images / Karina Hessland

Bochum. Große Aufregung am St. Josef-Hospital in Bochum!

Am Samstagvormittag hatte ein automatische Brandmelder Alarm geschlagen. In einem Container im Keller des Gebäudes brannte Unrat und Müll; eine starke Rauchwolke stieg empor. Der Feuerwehr Bochum gelang es schnell, das Feuer zu löschen. Außerdem sprachen die Helfer ein Extra-Lob für das Klinikpersonal aus.

Bochum: Dicker Rauch steigt aus Keller

Um 11.11 Uhr war der Alarm bei der Leitstelle der Feuerwehr in Bochum eingelaufen. Die schickte sofort mehrere Löschzüge zu dem betroffenen Krankenhaus. Schon bei der Ankunft zeigte sich, wie gut die Mitarbeiter die Retter unterstützen: Haustechniker und Ärzte der Notaufnahme wiesen die Feuerwehr bei ihrer Ankunft direkt ein.

+++ NRW: Mann (32) lädt Kinderpornos bei Instagram hoch – was Ermittler dann herausfinden, ist noch schrecklicher +++

Der Brandherd selbst konnte aufgrund der Rauchschwaden schnell identifiziert und anschließend gelöscht werden. Mehrere Feuerwehrmänner wurden in den Keller geschickt und löschten dort den in Brand geratenen Contaner. Auch hierbei unterstützten die Haustechniker und Ärzte, indem sie den betroffenen Bereich absperrten.

----------------------------

Das ist das St. Josef-Hospital in Bochum:

  • Gründung erfolgte 1909
  • Es ist Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum und gehört zum Katholischen Klinikum Bochum
  • 2018 wurden dort etwa 34.500 Patienten stationär und etwa 133.000 ambulant behandelt
  • Das Klinikum beschäftigt mehr als 2600 Mitarbeiter
  • Es gibt 15 verschiedene Fachabteilungen

----------------------------

Feuerwehr Bochum lobt Zusammenarbeit

Laut Feuerwehr Bochum sei es der „sehr guten Zusammenarbeit zwischen dem Krankenhauspersonal und der Feuerwehr“ zu verdanken, dass der übrige Bereich des Krankenhauses rauchfrei gehalten werden konnte.

+++ Dortmund: Mann geht spazieren – plötzlich macht er eine schockierende Entdeckung im Gebüsch +++

Nach der Löschung bereitete die Entlüftung des Raums den Helfern jedoch Probleme. Erst mit einem speziellen Gerät gelang es, den Brandrauch abzusaugen und ins Freie zu befördern.

----------------------------

Mehr aus Bochum:

Bochum: Baden in der Ruhr! HIER wird es erstmals erlaubt

Bochum: Sie lachten bei ihrer Tat – Polizei sucht diese Brutalo-Handyräuber!

Bochum: Messerstecherei in der Innenstadt! Mann lebensgefährlich verletzt

----------------------------

Verletzt wurde bei dem Einsatz glücklicherweise niemand. Nach rund zwei Stunden konnte der Dienst im Krankenhaus bereits wieder seinen gewohnten Gang gehen. Ein tolles Beispiel dafür, wie wichtig gute Zusammenarbeit ist! (dav)

 
 

EURE FAVORITEN