Bochum

Bochum: Neun Granaten in Wohngebiet entdeckt ++ Sprengung am Abend

In Bochum-Wattenscheid sind mehrere Granaten entdeckt worden.
In Bochum-Wattenscheid sind mehrere Granaten entdeckt worden.
Foto: Feuerwehr Bochum/ Google Maps
  • Granatenfund in Bochum-Wattenscheid
  • Evakuierung gegen 16 Uhr abgeschlossen
  • Sprengung dauern bis ungefähr 17.30 Uhr

Bochum. Bombenfund in Bochum-Wattenscheid: Bei Sonderierungsbohrungen am Schumannweg sind am Mittwochmorgen insgesamt zehn Panzergranaten aus dem zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Das teilte die Polizei Bochum am Mittwochmittag mit.

Bochum: Granatenfund in Wattenscheid

„Es sind insgesamt 5 Panzer- und 5 Sprenggranaten gefunden worden. Eine Granate kann transportiert werden, die anderen Granaten müssen an der Fundstelle gesprengt werden“, erklärt Pressesprecher Frank Hilbig von der Feuerwehr Bochum. Weil der Zustand der Granaten keinen Abtransport zulässt, müssen die Kampfmittel noch am Mittwoch gesprengt werden.

Es sind mehrere Kubikmeter Sand an der Fundstelle zur Sicherung deponiert worden.

_____________________

Mehr Themen aus Bochum:

_____________________

755 Bewohner müssen evakuiert werden

Die ersten Anwohner, die sich im Radius von 150 Metern um den Fundort in Bochum befinden, sind evakuiert worden. Betroffen sind 755 Bewohner und 91 Gebäude.

Gegen 16 Uhr war die Evakuierung abgeschlossen, sodass nun mit der Sprengung begonnen werden kann. Die Kampfmittel werden bis ungefähr 17.30 Uhr mit drei Sprengungen unschädlich gemacht.

Sprengung erfolgt am frühen Abend

Gegen 17.35 Uhr vermeldete die Feuerwehr Bochum am Mittwoch die erfolgreiche Sprengung der Kampfmittel: „Die Absperrung ist ab sofort aufgehoben. Die Bewohner können in ihre Wohneinheiten zurückkehren.“

 
 

EURE FAVORITEN