Bochum

Bochum: Riesenfrust auf den Straßen – DAS nervt Autofahrer so richtig!

Bochum: Mega-Stau wegen Sperrung der A448. (Symbolbild)
Bochum: Mega-Stau wegen Sperrung der A448. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Gottfried Czepluch

Bochum. Stau: Der natürliche Feind eines jeden Autofahrers. Doch wenn eine wichtige Autobahn gesperrt wird, gibt es ja glücklicherweise immer eine Umleitung.

Das die jedoch auch Ärger bereiten kann, zeigt sich in Bochum. Hier ist eine Umleitung proppenvoll. Viele Autofahrer in Bochum sind jetzt richtig gefrustet.

Bochum: Stau an der Kreuzung Wasserstraße und Unistraße

Wegen der Sperrung der A448 und des Sheffieldrings gibt es in Bochum eine Umleitung. Die führt über den Opelring zur Kreuzung Wasserstraße und Unistraße. Die Folge: Es kommt zum Super-Stau!

------------------------

Das ist die Stadt Bochum:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 890
  • mit 365.587 Einwohnern (Stand: Dezember 2019) die sechstgrößte Stadt in NRW
  • besitzt sechs Stadtbezirke
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Deutsches Bergbau-Museum, Kemnader See, Eisenbahnmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Eiskirch (SPD)

------------------------

In einer Facebook-Gruppe postet ein genervter Autofahrer ein kurzes Video, das einen Eindruck von der Stau-Katastrophe vermittelt.

Bochum: Stau an empfindlicher Kreuzung – „völliges Chaos“

Das Video zeigt Verhältnisse, die so eher in New York City erwartet werden. In 17 Sekunden, so lange dauert eine Grünphase an der genannten Kreuzung, schafft es nicht ein einziges Auto bis zur nächsten Ampel. In seinem Post kritisiert der Bochumer Autofahrer die „intelligente Ampelschaltung“ der Stadt.

Ein anderer Bochumer erklärt das Problem kurz in einem Kommentar: „An der Kreuzung Wasserstr./Unistr. ist aber eine Vorrangschaltung für die U35, welche im Schnitt alle 90 Sekunden über diese Kreuzung rattert. Es ist ein völliges Chaos, über diese Kreuzung (die den ‚normalen‘ Verkehr schon nicht mehr verkraftet) jetzt auch noch bis Ende 2021 (sofern die Autobahn GmbH dann die neue Anschlussstelle fertig hat) den Autobahnverkehr zu führen.“

-----------

Mehr aus Bochum:

-----------

Das dürften schlechte Nachrichten für alle Autofahrer in Bochum sein. Dafür hat ein Einwohner jedoch diesen klugen Tipp parat: Einfach mit dem Fahrrad fahren. Ha ha. (mbo)