Bochum: Vermisstenfall Anita S. – Verdächtiger wieder auf freiem Fuß! Aus diesem Grund

Anita S. wird seit Dezember 2019 vermisst - wer hat die 35-Jährige gesehen?
Anita S. wird seit Dezember 2019 vermisst - wer hat die 35-Jährige gesehen?
Foto: Polizei Bochum
  • Die Wattenscheiderin Anita S. wird seit dem 7. Dezember 2019 vermisst
  • Die Polizei startete eine riesige Suchaktion, doch von der 35-Jährigen fehlt jede Spur
  • Am 3. Februar wurde ihr Freund (33) festgenommen
  • Nun kam es zu einer Wendung in dem Fall

Hat sich in Bochum ein grausames Verbrechen ereignet? Die Polizei geht derzeit davon aus, dass Anita S. tot sein könnte. Wie die Polizei Anfang Februar bekannt gab, wurde der 33-jährige Freund von Anita S. wegen Verdacht des Totschlags verhaftet. Mehrere Tage saß er in Untersuchungshaft. Dann die plötzliche Wende.

Auf Antrag des Verteidigers des 33-Jährigen wurde der Haftbefehl gegen den Mann aufgehoben. Darüber berichtete die „WAZ“. Gegenüber der Zeitung erklärte der Verteidiger, dass „kein dringender Tatverdacht besteht, der auf bestimmte Tatsachen gestützt ist“.

Bochum: Anita S. ist spurlos verschwunden

Die 35-jährige Wattenscheiderin wird seit 7. Dezember 2019 vermisst. Eine großangelegte Suchaktion blieb ohne Erfolg: Am 20. Dezember durchkämmten Spürhunde, Pferde und Beamte den Bereich des Kemnader Sees.

+++ Bochum: Anita S. (35) vermisst – sie telefonierte mit ihrer Mutter, dann verliert sich die Spur +++

Dort soll sich Anita S. vor ihrem Verschwinden aufgehalten haben. Zuletzt lebend gesehen wurde Anita S. bei ihrem Partner, einem 33 Jahre alten Mann aus Witten. Er hatte stets angegeben, nichts mit dem Verschwinden seiner Freundin zu tun zu haben.

Wie die „WAZ“ berichtet, will die Staatsanwaltschaft Beschwerde gegen die Freilassung des Mannes einlegen.

Noch immer fehlt jede Spur

Noch immer ist nicht klar, was mit Anita S. passiert ist. Deswegen sucht die Polizei weiter dringend nach Zeugen, die nach dem 7. Dezember, 17.30 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht haben:

Möglicherweise wurden die beiden genutzten Fahrzeuge des Tatverdächtigen beim Entladen im Raum Witten, Sprockhövel und Umgebung gesehen. Es handelt sich dabei zum einen um einen anthrazitfarbenen Opel Astra mit dem Kennzeichen BO - WB 615:

Bei dem anderen Fahrzeug handelt es sich um einen ebenfalls anthrazitfarbenen Opel Tigra mit einer auffälligen, silberfarbenen Verkleidung am Heckfenster. Dieser Wagen hat das Kennzeichen BO - MK 247.

Die Bochumer Kriminalpolizei bittet unter den Rufnummern 0234 / 909-5036 sowie 0234 / 909-4441 um Hinweise.

 
 

EURE FAVORITEN