Bochum

Bochum: Frau will Busfahrer austricksen – als er sie durchschaut, greift sie ihn an

In Bochum ist eine Frau im Bus auf den Fahrer losgegangen. (Symbolbild)
In Bochum ist eine Frau im Bus auf den Fahrer losgegangen. (Symbolbild)
Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Bochum. Ein brutaler Angriff auf einen Linienbusfahrer ereignete sich am Mittwoch in Bochum.

Gegen Abend hielt der 44-jährige Fahrer mit dem Bus der Linie 390 an der Haltestelle Günnigfelder Straße in Höhe Ulrichstraße. Dort stiegen eine Frau und zwei Männer ein.

Aggressiver Übergriff auf Busfahrer in Bochum

Statt gültige Fahrausweise vorzuzeigen, überreichte die Truppe bereits genutzte und somit ungültige Fahrscheine. Als der Fahrer dies anmahnt, reagiert die Gruppe aggressiv.

Die Frau reagierte vollkommen über und zerriss dem Fahrer das Hemd. Dieser verständigte die Polizei. Das Trio stieg im Bereich der Straße Aschenbruch aus und flüchtete.

------------------------------------

Mehr Themen aus Bochum:

Top-News des Tages:

-------------------------------------

Polizei bittet um Hinweise

Sie werden wie folgt beschrieben:

  • Die Frau trug ein Mütze und sprach mit vermeintlichem osteuropäischem Akzent.
  • Einer der Männer war groß und hager. Er ist zwischen 25 und 35 Jahre alt und hatte eine Flasche Bier in der Hand.
  • Der zweite Mann war kleiner und hatte eine Glatze.

Eine weitere Beschreibung liegt bisher nicht vor. Die Bochumer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter 0234 909-5205 um Zeugenhinweise. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN