Bochum

Bochum: A43 musste gesperrt werden! Du ahnst nicht, was der verrückte Grund war

A43 bei Bochim: Ein kleiner Ausreißer sorgte für eine Vollsperrung.
A43 bei Bochim: Ein kleiner Ausreißer sorgte für eine Vollsperrung.
Foto: imago images / Jochen Tack; Polizei Dortmund; Montage DER WESTEN

Bochum. Was ist denn DA los gewesen?!

Am Freitag musste die A43 bei Bochum gesperrt werden. Doch wer jetzt denkt, dass ein Unfall oder ein liegengebliebenes Fahrzeug die Ursache war, der irrt. Grund war ein verirrtes Tier!

A43 bei Bochum: Ente sorgt für Vollsperrung!

Die ganze Geschichte: Am Freitag wurde um kurz nach 9 Uhr die Polizei zur A43 gerufen. Die Beamten fuhren sofort zur „Gefahrenstelle“ in Bochum-Gerthe. Auf der Fahrbahn in Bochum flatterte munter eine Ente hin und her.

Die Fahrbahnen mussten in beiden Richtungen vollgesperrt werden. Die Ente wechselte freudig zwischen Fahrbahn, Mittelstreifen und dem Grün-Bereich. Das machte auch der Polizei zu schaffen. Denn der Vogel wollte sich einfach nicht einfangen lassen.

Ente Gustl kann eingefangen werden

Die Autofahrer warteten geduldig im Abschnitt Bochum, boten sogar ihre Hilfe an. Dann erfolgte der Zugriff. Mit einem Kescher, speziell für Autobahn-Tierrettungen, konnte die Polizei die Ente zur Wache bringen. Dort wurde sie aus ihrem Netz befreit. Etwa 20 Minuten lang war die A43 in Dortmund gesperrt.

-------------

Mehr News aus Bochum:

Bochum: Kult-Disco schließt nach 20 Jahren! Fans sind superenttäuscht

Bochum: Anita S. (35) vermisst – sie telefonierte mit ihrer Mutter, dann verliert sich die Spur

Bochum: Schwerer Arbeitsunfall – Mann stürzt mehrere Meter in die Tiefe

-------------

Den kleinen Ausreißer taufte die Polizei auf den Namen Gustl. In einer Tierschutzstation wartet Gustl, eine Barbarie-Ente, nun auf seinen Besitzer. Nach diesem aufregenden Tag in Bochum kann Gustl garantiert gut einschlafen. Ente gut, alles gut!

 
 

EURE FAVORITEN