Bochum

Der Zustand ist „nach wie vor kritisch“: Junge Frau (23) liegt nach Blitzschlag in Wattenscheid weiter auf der Intensivstation

Auf der Jahnstraße in Bochum-Wattenscheid wurden zwei Frauen vom Blitz getroffen.
Auf der Jahnstraße in Bochum-Wattenscheid wurden zwei Frauen vom Blitz getroffen.
Foto: Justin Brosch

Bochum. Zwei Freundinnen (21,23) aus Bochum wurden am Sonntag von einem Blitz getroffen. Die 23-Jährige wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Auch zwei Tage nach dem schrecklichen Ereignis ist ihr Zustand „nach wie vor kritisch“, wie Polizeisprecher Volker Schütte gegenüber DER WESTEN bestätigte.

Die junge Frau, die 40 Minuten lang reanimiert werden musste, liegt weiterhin auf der Intensivstation. Ihre Freundin (21) hatte der Polizei am Montag geschildert, was passiert sei.

+++Hier liest du, wie du dich vor einem Blitzschlag schützen kannst+++

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mann lässt eigene Hochzeit platzen – der Grund dafür spaltet

Brandanschlag von Solingen: Das fordert Armin Laschet jetzt von den Bürgern

• Top-News des Tages:

Unwetter: Laut ARD ist Tornado in NRW möglich - das sagt der Deutsche Wetterdienst dazu

Achtung, in diesen Ruhrgebietsstädten soll es bald schwere Gewitter geben

-------------------------------------

Der Zustand ist „nach wie vor kritisch“

Sie selbst konnte sich auch an nichts mehr erinnern. Sie weiß nur noch, dass die beiden Freundinnen in Wattenscheid zu Fuß unterwegs waren und sich mit dem Smartphone filmten. Und dann lagen sie plötzlich auf dem Boden.

Der 21-Jährigen hatte der Blitz die Kleidung zerrissen. Sie war benommen. Ihre Freundin musste 40 Minuten lang reanimiert werden. (jk)

 
 

EURE FAVORITEN