Bilder ohne zwanghafte Interpretation

„Der Rocker“: Gemälde von Peter Witzik
„Der Rocker“: Gemälde von Peter Witzik

Bochum.. Mitte April öffnet die neue Galerie „Projektraum“ in der Lokalität R 15, Rottstraße 15, erstmals ihre Pforten und zeigt dann bis zum 15. Mai Gemälde des Castrop Künstlers Peter Witzik.

Neues, Altes, Gastronomie und Kunst: Diese und weitere Komponenten treffen im R 15 (in den Räumen der ehemaligen K-Galley) zusammen. Mit dem neuen Konzept wird jenes der K-Gallery im Geiste fortgeschrieben. In der kreative anregenden Umgebung der Rottstraße hatten sich vor einem Jahr Christoph Kivelitz und mit ihrer K-Gallery niedergelassen, um Fähigkeiten und Erfahrungen zu kombinieren und Bochum einen neuen, gemütlichen Treffpunkt zwischen uriger Eckkneipe und kreativem Hotspot zu schenken. Mit dem Tod von Christoph Kivelitz’ im April 2011 war der spannende Ansatz über Nacht Makulatur geworden.

Unter neuer Leitung und mit leicht veränderter Ausrichtung geht das R 15 nun diesen Weg weiter. Als erstes stellt in den umgebauten Räumlichkeiten des ehemaligen „Haus Meyer“ Peter Witzik (40) aus, ein aus Schlesien stammender Künstler, der sich keinen Regeln und Techniken verpflichtet fühlt. Seine Kunst kommt mit einem breit gefächerten Aktionsradius daher, und erscheint als Mischung aus Experiment, Intuition und Lebenserfahrung. Die Malerei des Künstlers zeigt eine bunte Traumwelt, in der assoziiert werden kann, ohne zwanghaft interpretieren zu müssen.

Zur Vernissage am 13. April ab 18 Uhr werden der Multimediakünstler Michael Frieske und der Gitarrist Blake Wilder zu einer gemeinsamen Klangarbeit erwartet.

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen