Bochum

Bespuckt und mit Dosen beworfen: Jugendliche randalieren am Bochumer Hauptbahnhof

Ein Jungendlichen-Trio fiel zweimal an einem Abend in Bochum auf.
Ein Jungendlichen-Trio fiel zweimal an einem Abend in Bochum auf.
Foto: Ingo Otto

Bochum. Zuerst bespuckten und bewarfen sie eine Frau - später am Abend fielen sie noch einmal auf: Drei Jugendliche zogen am Donnerstagabend pöbelnd durch Bochum.

Gegen 20.30 Uhr meldete sich eine 40 Jahre alte Frau bei Beamten der Bundespolizei: Sie sei von drei Jugendlichen in der Innenstadt angerempelt worden, erzählte sie den Polizisten.

Jugendliche randalierten am Hauptbahnhof

Als sie das Trio zur Rede stellte, hätten die Jugendlichen sie bespuckt und eine volle Getränkedose auf sie geworfen. Noch während die Frau den Beamten den Vorfall schilderte, wurde die Polizei zu einem Einsatz im Bochumer Hauptbahnhof gerufen.

Dort randalierten drei Jugendliche, bewarfen einen Mitarbeiter des Reinigungsdienstes mit Feuerzeugen. Wie sich später herausstellte, war es wieder das Trio, das zuvor die Frau bespuckt hatte, berichtet die Bundespolizei.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

SEK-Einsatz! Gelsenkirchener randaliert mit Messer in Bochumer Wohnung

Mega-Staus in NRW: Verkehrsminister will jetzt Standstreifen als Fahrbahn freigeben

-------------------------------------

Die Beamten nahmen die 16 bis 17 Jahre alten Jugendlichen aus Dortmund und Essen vorläufig fest und brachten sie zur Wache. Zwei von ihnen sind bereits polizeibekannt.

Die Bundespolizei hat gegen die Jugendlichen ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. (pen)

 

EURE FAVORITEN