Beschilderung der künftigen A 448 später als geplant

Die neue Beschilderung auf der künftigen A 448, der jetzt noch städtische Außenring (Donezk-, Oviedo- und Nordhausenring), wird später als geplant montiert werden. Weil es Probleme mit der Lieferung gegeben haben soll, werden die neuen Autobahnschilder erst ab Ende April auf den bereits stehenden Schilderbrücken über der Fahrbahn sowie an den Auf- und Abfahrten angebracht werden. Das teilte Straßen NRW auf Anfrage mit.

Dann werden nicht nur die Anschlussstellen anders als jetzt heißen, nämlich allgemeiner (etwa: BO-Eppendorf, BO-Weitmar, BO-Süd etc.), sondern auch das Tempolimit soll auf bis zu 100 km/h erhöht werden.

Bis die komplette Verbindung zwischen Westkreuz und A44 (Autobahnkreuz Witten) befahrbar sein wird, dauert es aber noch länger: Die Bauarbeiten der dazu erforderlichen „Querspange“ dauert voraussichtlich bis 2017. (B.Ki.)

EURE FAVORITEN