Bergpark Kassel-Wilhelmshöhe gelang der Sprung auf die Unesco-Liste

Deutschland schlägt der Unesco jedes Jahr im Februar eine oder zwei Weltkulturerbe-Stätten vor. 2014 wurden die Hamburger Speicherstadt und der Naumburger Dom nominiert. Zuletzt schaffte es der Bergpark Kassel-Wilhelmshöhe auf die Welterbeliste.

Die aktuelle deutsche Tentativliste läuft gerade aus und wird fortgeschrieben. Die Länder haben 31 Kandidaten nominiert, NRW setzt auf das Ruhrgebiet. Mitbewerber sind u.a. der Jüdische Friedhof Weißensee und die Kulturlandschaft Altes Land.

In Deutschland gibt es 38 Welterbestätten. Darunter die Museumsinsel Berlin, das Wattenmeer und der Aachener Dom.