Bei Bochum Total kommt das Bier jetzt aus Duisburg - Fiege steigt als Sponsor aus

Fans bei Bochum Total werden künftig Duisburger Bier statt Fiege-Pils in den Händen halten.
Fans bei Bochum Total werden künftig Duisburger Bier statt Fiege-Pils in den Händen halten.
Foto: Archiv-Foto: Svenja Hanusch / WAZ FotoPool
Kein Fiege-Pils mehr bei Bochum Total: Die Privatbrauerei aus Bochum und der Festival-Veranstalter Cooltour gehen getrennte Wege. Die offizielle Stellungnahme klingt indes ungewöhnlich: Man habe die "gemeinsamen Ziele" erreicht. Ab 2014 fließt das Duisburger König Pilsener aus den Zapfhähnen.

Bochum.. Bochum Total und Bochumer Bier. Ein Musikfestival und die Privatbrauerei. Eine lange Ehe, die nun überraschend am Ende ist. Ab 2014 ist die Duisburger Marke König Pilsener, zur Bitburger Gruppe gehörig, Premium-Partner des von der Bochumer Firma Cooltour veranstalteten Straßenfestivals Bochum Total.

Damit endet eine seit 1997 bestehende Bochumer Partnerschaft zwischen dem stetig wachsenden Stadtfest und der Brauerei an der Scharnhorststraße.

Köpi bekommt exklusives Ausschankrecht

Das neue König-Pilsener-Sponsoring des vom 3. bis 6. Juli 2014 zum 29. Mal stattfindenden Events „beeinhaltet das exklusive Bier-Ausschankrecht sowie umfangreiche begleitende Werbemaßnahmen“. Aber auch abseits seiner Verkaufsstände werde König Pilsener gemeinsam mit dem Veranstalter weitere Aktionen für Musik- und Kultur-Fans bieten.

Damit kommt „Köpi“ nun auch beim besucherstarken Festival-Flaggschiff aus den Zapfhähnen - wie zuvor in Bochum bereits an prominenter Stelle beim Musik-Sommer und beim Starlight-Express.

Fiege-Cheg: "Zeit für neue Perspektiven"

Der geschäftsführende Gesellschafter bei Fiege, Hugo Fiege, äußerte sich in einer offiziellen, schriftlich verbreiteten Verlautbarung recht ungewöhnlich: „Die Privatbrauerei Moritz Fiege und die Firma Cooltour haben die gemeinsam gesteckten Ziele erreicht und beenden daher in diesem Jahr ihre Partnerschaft im Rahmen von Bochum Total.“

Erreicht habe man in einer „guten gemeinsamen Zeit“ eine Verdoppelung der Gästezahlen und eine Popularisierung der Marke Fiege und des gastronomischen Angebotes im Bermudadreieck in ganz NRW.

Jetzt sei es Zeit, „neue Perspektiven“ zu suchen. Eine endgültige Trennung von Cooltour ist das aber offenbar nicht. Hugo Fiege kündigte in seiner Erklärung an, man werde auch weiterhin auch den Initiativen dieses Veranstalters zur Seite stehen. Cooltour ist etwa auch Ausrichter des Fiege-Brauhof-Kinos im Sommer.

Deutliche ökonomische Beweggründe

Marcus Gloria, Cooltour-Chef, ließ zu seiner neuen Kooperation deutliche ökonomische Beweggründe verlautbaren, „das Gesamtpaket“ müsse stimmen. Es brauche „starke Partner, die diese besondere Veranstaltung im Herzen des Ruhrgebiets auch wirtschaftlich absichern“.

Das 1986 ins Leben gerufene „Bochum Total“, veranstaltet rund um das Bermudadreieck und auch in den Kneipen, versteht sich als Rock- und Pop-Festival und setzt vor allem auf progressive und originelle Musik. Es verfügt inzwischen über einen landesweiten Ruf als Musik-Event.

 
 

EURE FAVORITEN