Beginenhof in Kornharpen wird im August bezogen

Von Jürgen Stahl

Der Beginenhof in Kornharpen wird im August bezogen. „Es sind noch Wohnungen frei“, wirbt Brita Lieb, Vorsitzende des Vereins „Beginen heute“, um Interessentinnen.

An der Kornharpener Straße entsteht nach siebenjähriger Planung und Vorarbeit ein in dieser Form einzigartiges Wohnprojekt für Frauen. Die Bochumer Wohnstätten errichten auf dem 4700-qm-Gelände des einstigen Ökumenischen Zentrums der Heilig-Geist-Gemeinde neun eineinhalbgeschossige Giebeldachhäuser für 24 christlich geprägte Frauen. Der Kirchraum bleibt erhalten. Damit ist der Beginenhof der erste in Deutschland mit eigener Kirche.

„Die Hälfte der Wohnungen sind vermietet. Jede hat eine Terrasse oder Dachterrasse und Erdwärme-Fußbodenheizung“, berichtet Britta Lieb, die sich „eine Gemeinschaft aller Lebensformen und Lebensalter“ wünscht. Wer Dorfbewohnerin werden will, muss allerdings ein Mindesteinkommen nachweisen: 1200 Euro für eine Giebelwohnung im 1. Stock, 1500 Euro für eine barrierearme Wohnung im Erdgeschoss. Es gibt auch noch ein Haus mit 102 qm. In den Mieten ist eine Umlage für die Kirche und die Gemeinschaftsräume enthalten.

Interessentinnen sind zu einem Treffen am Sonntag, 28. Juli, eingeladen. Um 14 Uhr kann der Beginenhof an der Kornharpener Straße 176 besichtigt werden. Alle Infos gibt es ab 15 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche an der Laurentiusstraße 1 in Harpen. Für telefonische Auskünfte steht Britta Lieb unter der Rufnummer 0661/250 93 35 bereit.