Bochum

Grund für Bahn-Chaos im Ruhrgebiet: Hubschrauber entdeckt vermisste Bochumerin im Gleisbett

Einsatzkräfte suchten im Gleisbett nach der angeblich leblosen Person.
Einsatzkräfte suchten im Gleisbett nach der angeblich leblosen Person.
Foto: Justin Brosch
  • Zeitgleich mussten zwei wichtige Strecken im Ruhrgebiet gesperrt werden
  • Am Abend konnte die Deutsche Bahn alle Gleise wieder freigeben
  • Die Feuerwehr konnte eine vermisste Seniorin (87) aus dem Gleisbett bergen

Bochum. Die Streckensperrung zwischen Gelsenkirchen und Oberhausen war gerade aufgehoben, da mussten zwei neue Strecken im Revier gesperrt werden. Deshalb kam es am Freitagabend zu Verspätungen und Teilausfällen.

Von den Sperrungen zwischen Gelsenkirchen und Essen sowie Bochum und Dortmund waren dieses Mal weitaus mehr Bahnlinien betroffen als bei der Sperrung am späten Freitagnachmittag.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Notarzt-Einsatz am Gleis: Bahnstrecke zwischen Gelsenkirchen und Oberhausen gesperrt

Nach Drogen-Razzia in Essen: Polizei nimmt nächstes Möbelhaus hoch

Schalke-Fan pinselt Gesicht von Rudi Assauer auf seine Garage - und die Twitter-Gemeinde feiert ihn dafür

-------------------------------------

Notarzt-Einsatz am Gleis zwischen Dortmund und Bochum

Wegen eines Notarzt-Einsatzes am Gleis zwischen Bochum und Dortmund musste die Strecke gesperrt werden. Davon waren die Linien RE 1, RE 6, RE 11 und S 1 betroffen.

Die Feuerwehr wurde alarmiert, weil eine angeblich leblose Person im Gleisbett nahe der Moritz-Fiege-Straße liegen sollte. Ein Polizei-Hubschrauber unterstützte die Rettungskräfte mit einer Wärmebildkamera bei der Suche. Mit Erfolg.

Wie die Feuerwehr mitteilte, fanden die Rettungskräfte eine Frau im Gleisbett an der Lohbergbrücke. Dabei handelte es sich um eine seit Mittwoch vermisste Seniorin (87) aus Altenbochum. Sie lag völlig unterkühlt, aber unverletzt in einer Grünfläche zwischen mehreren stark befahrenen Gleisen.

Verzögerungen von etwa 30 Minuten

Über zweieinhalb Stunden mussten die Regionalbahnen zwischen Essen Hauptbahnhof und Dortmund Hauptbahnhof umgeleitet werden. Die Halte Wattenscheid und Bochum Hauptbahnhof entfielen. Dafür hielten die Regionalbahnen alternativ am Gelsenkirchen Hauptbahnhof und in Herne.

Schienenersatzverkehr zwischen Bochum und Dortmund-Kley

Die Deutsche Bahn hatte einen Ersatzverkehr mit 20 Taxis und einem Bus zwischen Bochum Hauptbahnhof und Dortmund-Kley eingerichtet.

Güterzug sorgte für Sperrung zwischen Gelsenkirchen und Essen

Grund für die Sperrung zwischen Gelsenkirchen und Essen war die Störung an einem Gützerzug. Die Züge der Linie RE 2 und RE 42 mussten über Essen-Altenessen umgeleitet werden. Deswegen entfielen die Halte Essen Hauptbahnhof und Mülheim Hauptbahnhof.

Beide Sperrungen waren am Abend wieder aufgehoben worden.

(ak)

EURE FAVORITEN