Bochum

Lebensgefährliche Aktion in Bochum: Männer in schwarzen Audis fahren extrem dicht auf und bedrohen Taxifahrer

Ein Taxifahrer ist in Bochum von mehreren Männern genötigt worden und hat dann die Polizei gerufen. (Symbolbild)
Ein Taxifahrer ist in Bochum von mehreren Männern genötigt worden und hat dann die Polizei gerufen. (Symbolbild)
Foto: Carsten Rehder / dpa

Bochum. Ein Taxifahrer (63) ist am Mittwoch von mehreren Männern genötigt und beleidigt worden. Er war auf der Hans-Böckler-Straße unterwegs, als ihm zwei schwarze Autos mit aufheulenden Motoren auffielen.

Einer der Wagen fuhr laut Aussage des Taxifahrers teils so dicht auf das Taxi auf, dass dessen Fahrer die Motorhaube nicht mehr sehen konnte. Im Bereich der 20-er Zone fuhren die Audis dann an dem Taxi vorbei, um anschließend auf der Fahrbahn anzuhalten.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Seltenes Naturschauspiel über Hattingen“: Feuerwehr amüsiert mit witzigem Facebook-Beitrag

Im Georgien-Urlaub: Bochumer macht an diesem Auto eine außergewöhnliche Entdeckung

• Top-News des Tages:

Gewitter, Starkregen und Orkan in NRW - sogar Tornados möglich: Ab mittags drohen Unwetter in diesen Städten

„Inakzeptables Gehalt“: Werkstatt-Chefin Roselyne Rogg fristlos gekündigt

-------------------------------------

Dabei stiegen vier Personen aus, stellten sich auf die Straße und hinderten den Taxifahrer an der Weiterfahrt. Als die Beifahrertür aufgerissen wurde, versuchte einer der Männer dem 63-Jährigen das Handy zu entreißen, der gerade die Polizei verständigen wollte.

Nach einer üblen Beleidigung knallte der aggressive Mann die Tür zu, trat dagegen. Dann stieg er und seine Kumpanen wieder in die Autos.

So beschreibt die Polizei die Täter

Der 18 bis 25 Jahre alte Haupttäter trug ein weißes T-Shirt mit dem Aufdruck „13“ und hat laut Beschreibung eine schlanke Statur. Er hat kurze, blonde Haare und war mit einer kurzen, blauen Jeanshose bekleidet. Auch die weiteren drei beteiligten Männer sind etwa gleich alt und von südosteuropäischer Erscheinung, wie die Polizei schreibt.

Die Polizei fragt nun: Wer kann weitere Angaben zu dem Vorfall machen?

Das Bochumer Verkehrskommissariat (VK 1) ermittelt wegen Beleidigung, Nötigung im Straßenverkehr, versuchten Raubes und Sachbeschädigung aufgenommen. Hinweise bitte an 0234/909-5206. (jp)

 
 

EURE FAVORITEN