Achtung, Sturm-Böen! Deutscher Wetterdienst warnt vor markantem Wetter im Ruhrgebiet

Am Freitagabend soll es im gesamten Ruhrgebiet ziemlich windig werden. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturmböen.
Am Freitagabend soll es im gesamten Ruhrgebiet ziemlich windig werden. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturmböen.
Foto: Carsten Rehder / dpa
  • Kein Schnee, dafür eine Menge Wind
  • Warnung vor Sturmböen im gesamten Ruhrpott

Ruhrgebiet. Durch den Schnee musstest du im Ruhrpott am Freitagmorgen nicht stapfen, dafür bekommst du am Abend eine andere Laune der Natur zu spüren.

Für das gesamte Ruhrgebiet hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine Sturm-Warnung herausgegeben.

Zwischen Duisburg und Dortmund kann es ab 18 Uhr zu heftigen Windböen kommen. Die können so stark sein, dass Äste von Bäumen herunterstürzen können.

Besonders betroffen sind dabei Essen, Gelsenkirchen, Bochum, Mülheim, Duisburg, Oberhausen und Bottrop.

Solltest du dort am Abend unterwegs sein, achte also besonders auf herabfallende Gegenstände. (ds)

Noch mehr Spannendes zum Thema Wetter:

Essener Versorgungsbetriebe warnen vor Glätte: „Lassen Sie sich nicht täuschen“

Glätte? So geht's am Wochenende weiter mit dem Wetter im Ruhrgebiet

Nur ein Grad hat gefehlt - darum gab es keine 20 Zentimeter Neuschnee (wie angekündigt)

 
 

EURE FAVORITEN