Bochum

Abgebrochene Einbrüche in Bochum! Täter kamen schwarz gekleidet und vermummt – und sie hatten alle den gleichen Erfolg

Innerhalb kurzer Zeit hat es in Bochum zwei abgebrochene Einbrüche gegeben. (Symbolbild)
Innerhalb kurzer Zeit hat es in Bochum zwei abgebrochene Einbrüche gegeben. (Symbolbild)
Foto: Ralf Rottmann / FUNKE Foto Services
  • Innerhalb kurzer Zeit hat es in Bochum zwei abgebrochene Einbrüche gegeben
  • Beide Male wurden die Täter von Alarmsignalen überrascht - und verscheucht

Bochum. Innerhalb von ein paar Tagen hat es in Bochum mehrere abgebrochene Einbrüche gegeben. Beide Male wurden jeweils zwei Täter von Alarmsignalen überrascht und beendeten daraufhin ihre Tat.

In einem Fall, der sich am Freitag ereignete, brachen zwei Männer in die Bankfiliale an der Dorstener Straße 355 in Bochum-Hofstede ein. An der Rückseite des Gebäudes hebelten sie ein Fenster auf und stiegen dann in den Kundenraum ein. Als die maskierten Einbrecher versuchten Schließfächer zu öffnen, lösten sie einen Alarm aus.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Herner retten sich bei Kellerbrand auf Balkone - dann wird ein Pizzabäcker zum Helden

Polizei nimmt riesige Marihuana-Plantage in Hattingen hoch - und findet noch viel mehr

• Top-News des Tages:

Wetterwarnung für Essen, Duisburg, Bochum und Co.: Hier wird's im Ruhrgebiet besonders fies

Massenschlägerei vor Borussia Dortmund gegen Hamburger SV! Ultras treffen aufeinander, Polizei schreitet ein, und dann hagelt es Strafanzeigen

-------------------------------------

Anschließend beobachtete ein Zeuge, wie die Männer aus der Bank flüchteten und über den an der „Star-Tankstelle“ gelegenen Fußweg Richtung Hofsteder Bach wegrannten.

Einer der Einbrecher, die schwarze Kleidung, Sturmhauben und Rucksäcke trugen, ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und 80 bis 85 Kilogramm schwer. Der Mittäter wird auf 1,85 Meter und 100 Kilogramm geschätzt.

Täter kamen mit Gasflaschen und Brecheisen

In einem anderen Fall, der sich am Sonntag in den frühen Morgenstunden abspielte, wurde die Polizei zur Ruhr-Universität Bochum gerufen. Gegen 4.40 Uhr war es dort zu einer Alarmauslösung in einer Bankfiliale gekommen, die sich in der Nähe der Uni-Bibliothek befindet.

Auf Videoaufnahmen ist zu sehen, wie zwei Personen mit Gasflaschen und Brecheisen (aber ohne Beute) fluchtartig das Gebäude verlassen. Die Täter waren ebenfalls dunkel gekleidet und vermummt.

Hinweise nimmt die Polizei Bochum unter den Rufnummern 0234 / 909-4135 und 0234 / 909-4441 entgegen. (jp)

 

EURE FAVORITEN